Excite

Scheidung: Guy Ritchie & Madonna einigen sich

Die Scheidung von US-Sängerin Madonna und dem britischen Regisseur Guy Ritchie steht unmittelbar bevor. Nach dem unübersichtlichen Hin und Her in den Medien war vor wenigen Tagen bekannt geworden, dass die beiden definitiv getrennte Wege gehen werden. Zu einer Schlammschlacht, also einem hässlichen und öffentlich ausgetragenen Scheidungskrieg soll es aber nicht kommen. Angeblich sei man sich schon über alle Einzelheiten in Finanzen und Sorgerechtsangelegenheiten einig.

Im Dezember wären es acht Jahre gewesen, die Madonna und Guy Ritchie verheiratet gewesen wären. Sie haben gemeinsam zwei Kinder, den 8-jährigen Rocco und den 3-jährigen David. Über das Sorgerecht habe es von Anfang an keinen Streit gegeben. Ritchie halte Madonna für eine gute Mutter und die sicherte ihm bereits zu, seine Kinder sehen zu dürfen, wann er will. Da Madonna mit ihnen wieder in die USA ziehen möchte, plant Guy Ritchie angeblich bereits den Kauf einer Wohnung in New York.

Der Kauf einer Wohnung wird für Ritchie in Zukunft keine finanziellen Probleme mehr darstellen, auch wenn seine letzten Filme eher floppten. Laut Medienberichten soll der 40-Jährige Bargeld und Immobilien im Wert von 77 Millionen Euro bekommen, darunter ein 485 Hektar großes Landgut im Südwesten Englands und die Kneipe "Punch Bowl" in London.

Ganz ohne hässliche Reden scheint die Scheidung von Madonna und Guy Ritchie aber trotz schneller Einigung nicht abzulaufen. Freunde des britischen Filmemachers haben bereits verraten, dass das Paar seit eineinhalb Jahren keinen Sex mehr gehabt hätte. Das soll angeblich daran gelegen haben, dass Madonna von morgens bis abends trainiere, um ihren Körper fit zu halten. Das, ihre weiteren Adoptionspläne und der Hang zur jüdischen Kaballah-Lehre sollen Ritchie ganz schön auf die Nerven gegangen sein. Madonnas Bruder Christopher Ciccone hingegen behauptet schon, dass Guy Ritchie ihr die Kreativität geraubt hätte und ihr letztes Album daher nicht mehr so innovativ war.

Von Ritchie selber wird man dazu vermutlich nichts mehr hören. Einige Gerüchte besagen nun nämlich auch noch, dass Guy Ritchie sich schriftlich verpflichtet hat, keine Details zur Ehe mit und Scheidung von Madonna Preis zu geben.

Quelle: n-tv.de, FAZ.net, FOCUS Online
Bild: Madonnashots.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016