Excite

Scheidung von Madonna und Ritchie ist offiziell

Nachdem man sich schon auf einen medienwirksamen Rosenkrieg zwischen Madonna (50) und Guy Ritchie (40) einstellte, weil sie Mitte Oktober nach siebeneinhalb Jahren Ehe die Scheidung verkündeten, soll jetzt doch alles ganz harmonisch verlaufen. Wie der Evening Standard berichtet, wird am heutigen Freitag am Londoner High Court die vorläufige Scheidung zwischen Popstar Madonna und Regisseur Guy Ritchie rechtskräftig, zur Urteilsverkündung müssen sie jedoch nicht anwesend sein.

Ganz der britische Gentleman: Ritchie soll auf seinen rechtmäßigen Anteil vom monströsen Vermögen der Pop-Queen, geschätzten 350 Millionen Euro verzichtet haben. Der Regisseur hat immerhin 35 Millionen selbst verdient. Die Trennung verläuft entgegen aller Vermutungen der letzten Wochen nicht als Schlammschlacht. Die gemeinsamen Söhne Rocco (8) und Adoptivkind David (3) sollen in Zukunft zwischen London und New York pendeln, schließlich wollten beide Elternteile weiterhin ihrer Aufgabe nachkommen und sich nicht mit juristischen Sorgerechtsstreiten aufhalten. Wie berichtet wurde, haben Topanwälte für die friedliche Einigung zwischen den Stars Tag und Nacht geschuftet und verhandelt.

Madonnas Tochter Lourdes (12) aus der Beziehung mit ihrem Fitnesstrainer wird weiterhin bei der Sängerin wohnen bleiben. Von 1985 bis 1989 war Madonna bereits mit dem Schauspieler Sean Penn verheiratet, zurzeit soll sie mit dem Baseball Star Alex Rodriguez eine innige Beziehung pflegen, die sich schon vor der Scheidung mit Ritchie anbahnte.

Quelle: thisislondon.co.uk, netzeitung.de, bild.de
Bild: madonnashots.net

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016