Excite

Schon wieder – Versuchter Amoklauf an Gymnasium in Bonn

Schon wieder ein versuchter Amoklauf an einer deutschen Schule: Am Albert Einstein Gymnasium in Sankt Augustin bei Bonn wurde Amok-Alarm ausgerufen, nachdem gegen neun Uhr eine vermummte Täterin mit mehreren Messern bewaffnet das Schulgebäude betrat und im Streit um sich stach. Eine Schülerin verletzte sie dabei an der Hand, diese schleppte sich ins Sekretariat und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Die Amokläuferin aber – vermutlich die Ukrainerin Tanja O. (16) – ist laut Angaben von Bild.de inzwischen auf der Flucht. Die Polizei fahndet nach einem Ford Mondeo. Kurz nach der Tat rief die Schulleitung sofort einen Amok-Alarm aus, sofort rückten Kräfte der SEK ein und riegelten das Gelände weiträumig ab. Auch Hubschrauber wurden zur Überwachung eingesetzt.

Als die Einsatzkräfte anschließend das Schulgebäude durchsuchten, stießen sie auf einen Rucksack mit mehreren Waffen. Anscheinend plante die Amokläuferin wohl einen noch viel größeren Anschlag. So fanden sich in dem Rucksack mehrere Molotow-Cocktails sowie eine Gaspistole. Auch soll sich unter den Gegenständen im Rucksack ein Abschiedsbrief befunden habe, was aber in diesem gestanden hat, ist bislang nicht bekannt geworden.

Für besorgte Angehörige und für Hinweise aller Art hat die Polizei eine Hotline eingerichtet. Da die Fahndung noch läuft, könnte jeder Hinweis nützlich sein. So handelt es sich bei der Amokläuferin angeblich um eine etwas dicklichere Person, sie dürfte am Körper zudem blutverschmiert sein. Die Polizei versucht derweil nach dem versuchten Amoklauf in Sankt Augustin bei Bonn ihr Handy zu orten.

Bild: Screenshot Bild.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016