Excite

Scientology: Zentrale für 145 Millionen Dollar ist fertig

Die Scientology-Sekte scheint überhaupt keine Geldprobleme zu haben, denn in Miami ist jetzt die neue Zentrale der Glaubensgemeinschaft eröffnet worden: Der Prachtbau in Clearwater kostete 145 Millionen Dollar! Ganze 15 Jahre lang wurde an dem Zentrum der Sekte gebaut und jetzt ist das herrschaftliche Haus mit einer große Eröffnungsfeier eingeweiht worden - auch Hollywoodstars wie Tom Cruise und John Travolta waren dabei.

Allerdings durften nicht alle Scientology-Mitglieder dabei sein. Die Gästeliste umfasste nur 6000 Menschen. Die zwei vielleicht bekanntesten Scientologen Tom Cruise und John Travolta saßen in der ersten Reihe und klatschten begeistert Beifall, als Sektenoberhaupt David Miscavige die Einweihungsrede hielt. Auch Travoltas Ehefrau Kelly Preston war dabei.

Die Scientologen, die ausgesperrt blieben, beobachteten das Treiben von außen. "Das klingt wie in Disney World da drinnen", sagte Scientologin Danielle Lumberg gegenüber der Zeitung "The Tampa Tribune". Und sie hatte irgendwie Recht. Denn am Ende der Feier regnete es vor dem siebenstöckigen Gebäude Konfetti.

Schon 1998 hat die Sekte das Grundstück gekauft, nun ist der protzige Bau fertig. Aber Scientology hat derzeit auch einige Probleme: Eine prominente Aussteigerin ist die Nichte des Scientology-Oberhauptes Miscavige. Jenna Miscavige Hill war seit ihrer Kindheit bei Scientology. Im Alter von 21 Jahren gelang ihr 2005 die Flucht. Nun leistet sie Aufklärungsarbeit und veröffentlicht bald das Buch "Mein geheimes Leben bei Scientology und meine dramatische Flucht", in dem sie tiefe Einblicke in die Strukturen der Sekte gibt. Onkel David - dem Sektenchef - wird das gar nicht gefallen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016