Excite

Selbstmordattentäter sprengt sich in Stockholm in die Luft – Polizei stellt Identität fest

Nachdem sich am Samstag ein Selbstmordattentäter in der Innenstadt von Stockholm eigenmächtig in die Luft gesprengt hatte, scheint langsam aber sicher immer mehr Klarheit in den Fall zu kommen – wie die schwedische Polizei mitteilte, habe man mittlerweile die Identität des Täters eindeutig ermittelt. Diese allerdings solle noch so lange unter Verschluss gehalten werden, bis die Angehörigen über die Vorfälle informiert seien.

Am Nachmittag des Samstags ereigneten sich die terroristischen Angriffe, insgesamt zwei Bomben gingen in naher Entfernung zueinander hoch, allerdings detonierte nach aktuellen Informationen wohl nur ein Teil des Sprengstoffes, so dass sich der Schaden einigermaßen in Grenzen hielt. Der mutmaßliche Attentäter selbst kam dabei ums Leben, zwei Menschen wurden lediglich leicht verletzt.

Auch wenn die Identität des Verursachers noch geheim gehalten wird, gibt es zahlreiche mehr oder weniger gesicherte Informationen. So könnte es sich bei dem Attentäter um einen irakisch-stämmigen Schweden gehandelt haben, der im Namen des irakischen Arm von Al Qaida mit dem Namen 'Islamischer Staat Irak' gehandelt haben dürfte. Diese brüstet sich im Internet kurz nach den Anschlägen mit dem Ausruf: 'Der Islamische Staat Irak hat sein Versprechen gehalten!'

Auch die britische Polizei musste sich mittlerweile einschalten – nach aktuellen Informationen könnte der Attentäter längere Zeit im englischen Bredordshire gelebt und studiert haben. Daraufhin ließ die dortige Polizei bereits ein Haus durchsuchen, was dabei heraus kam, ist jedoch noch ungewiss. Bevor die genaue Identität des Attentäters von Stockholm bekannt gegeben wird, muss über die Hintergründe des Stockholm Anschlags noch gemutmaßt werden.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016