Excite

Selbstmordversuch: Paris Jackson wollte sich umbringen

Ein weiteres Familiendrama erschüttert den Jackson-Clan: Paris Jackson hat versucht, sich mit einem Küchenmesser die Pulsadern aufzuschneiden. Zuvor habe sie bei einer Selbstmord-Hotline angerufen und ihren Suizid angekündigt. Die Tochter des verstorbenen Superstars Michael Jackson leidet wohl unter schweren Depressionen. Dass die 15-Jährige es ernst meinte, beweist ein Abschiedsbrief, den sie hinterließ. Über den Inhalt ist noch nichts bekannt.

Am Mittwochmorgen ging gegen 1:27 ein Notruf ein, dass sich Paris Jackson wohl umbringen wolle. Die Sanitäter fanden das Mädchen blutüberströmt in ihrer Wohnung in Calabassas in Kalifornien. Neben den Wunden an ihren Handgelenken hatte sie noch eine starke Dosis Ibuprofen geschluckt. Die Verletzungen konnten mit mehreren Stichen genäht werden und seien nicht lebensbedrohlich gewesen.

Das "People"-Magazin berichtet jetzt, dass die Tochter von Jacko seit einiger Zeit unter schweren Depressionen leidet, weil sie ihren Vater so vermisst. Sie fühle sich allein und ungeliebt. Ein Insider des Jackson-Clan habe berichtet, dass sie häufig ausgeflippt sei und rumgeschrien habe. Außerdem habe sie sich absichtlich selbst verletzt.

Dazu käme, dass Paris nicht mit ihrem Leben unter ständiger Beobachtung der Weltöffentlichkeit klar komme. Sie wolle ein normales Leben führen, Angebote aus der Musik- oder Filmindustrie habe sie konsequent abgelehnt. Der Auslöser des Suizid-Versuches sei wohl ein Verbot ihrer Oma Katherine gewesen, ein Marilyn Manson-Konzert zu besuchen. Sie habe sich darauf in ihr Zimmer eingeschlossen und die Selbstmord-Hotline angerufen. Inzwischen gehe es Paris Jackson zumindest physisch aber wieder gut.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016