Excite

Sex gegen Geiseln: Nigerianische Sängerin macht Boko Haram ein unfassbares Angebot

  • Adokiye / Instagramm

Sex gegen Geiseln: Mit einem selbstlosen und kaum fassbaren Angebot zieht derzeit die nigerianische Sängerin Adokiye die Aufmerksamkeit auf sich, die 23-Jährige bietet sich der Terrorgruppe Boko Haram an, wenn diese die entführten Mädchen freilassen würde. Die Terroristen dürften auch Sex mit ihr haben. Die Reaktionen auf dieses Angebot sind geteilt.

In einem Interview sagte sie, dass sie noch Jungfrau sei. Sie bot diese Jungfräulichkeit den Kriminellen von Boko Haram an. Ob diese davon aber begeistert sind, ist fraglich. Denn das Credo der Radikal-Islamisten ist ja, dass Frauen ihre Jungfräulichkeit behalten und nicht einfach so hergeben sollen. Wie es sich damit allerdings verhält, wenn sie selbst Sex haben können, bleibt abzuwarten.

Jedenfalls scheint es der nigerianische Star ernst zu meinen, denn: "Ich kann nicht aufhören, an die Mädchen und ihr Schicksal zu denken. Und an das, was sie erleiden müssen." Und um diese zu befreien, sei sie bereit einiges auf sich zu nehmen: "Selbst, wenn mich jede Nacht zehn oder zwölf Männer nehmen würden, es ist mir egal. Hauptsache sie lassen die Mädchen frei, so dass sie zu ihren Eltern zurückkehren können."

Mit diesem Angebot ist Adokiye natürlich jetzt weltweit bekannt. Und das ist auch der Grund, warum einige die Aktion der Sängerin bemängeln. Einige User im Internet wittern nur eine PR-Aktion dahinter. Doch die Meinungen sind zweigeteilt. Denn andere wiederum sind total begeistert und schlagen Adokiye für den Friedensnobelpreis vor.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016