Excite

Silvio Berlusconi startet Wahlkampf

Es gab vor 13 Monaten ein allgemeines Aufatmen, als Silvio Berlusconi seinen Rücktritt als Italiens Regierungschef verkündete. Dass dies mehr auf Druck von außen aufgrund der zahlreichen Verfehlungen des ehemaligen Ministerpräsidenten geschah, war schon damals klar. Und nun scheint genug Gras über vielen pikanten Skandale Berlusconis gewachsen zu sein, zumindest nach seiner eigenen Meinung. Denn er möchte wieder Regierungschef werden.

Und Berlusconi befindet sich schon mitten im Wahlkampf, den er mit viel Populismus führt. Er greift den derzeitigen Staatschef Italiens Mario Monti scharf an. Und gleichzeitig schießt er auch Pfeile in Richtung Angela Merkel und Deutschland. Monti habe sich die deutsche Sparpolitik aufzwingen lassen. Deswegen sei er Schuld daran, dass Italien geradewegs in eine Rezession steuere.

Doch damit noch nicht genug. Obendrein schürt Silvio Berlusconi antideutsche Stimmung in seinem Land. Denn er wirft Angela Merkel, sich an der Finanzkrise bereichert zu haben, berichtet Spiegel Online. Denn Deutschland habe durch den Sparkus vieler Länder gerinigere Finanzierungskosten gehabt. Canal 5 sagte Berlusconi: "Die Monti-Regierung ist der deutschen Politik gefolgt, die Europa auch anderen Staaten auferlegen wollte. Dadurch hat sie eine Krisensituation geschaffen, die schlimmer ist als zu Zeiten unserer Regierung."

Da kann sich Italien ja auf einen spannenden Wahlkampf gefasst machen. Und auf der ganzen Welt schüttelt man mit dem Kopf und versteht nicht, wie so ein Charakter wie Silvio Berlusconi, der Gesetze verabschiedet, um seine eigenen illegalen Handlungen vergessen zu machen, immer wieder zum mächstigsten Mann in Italien gewählt werden kann. Wir sind gespannt, ob er es diesmal auch wieder schafft.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016