Excite

Silvio Berlusconi will hart durchgreifen

Kaum hat Italiens streitbarer Politiker Silvio Berlusconi die Wahlen für sich entschieden, haut er schon wieder mächtig auf die Pauke.

Was sich der 71-jährige Silvio Berlusconi für seine nunmehr dritte Amtszeit alles vorgenommen hat, und mit welcher Konsequenz er all dies in Angriff nehmen will, machte er jetzt unlängst deutlich.

Ganz oben auf seiner Liste steht neben entschlossenen Wirtschaftsreformen ein hartes Durchgreifen gegen illegale Einwanderer und Kriminelle. Als erste Maßnahme zur Lösung dieser Probleme verspricht Berlusconi die Schließung der Grenzen und die Errichtung zusätzlicher Lager für Ausländer.

Dabei gehen für Berlusconi die Themen illegale Einwanderung und Kriminalität Hand in Hand. Für ihn bilden diese beiden Gruppe eine "Armee des Bösen“, wie er deutlich machte.

Harte Worte, wie man sie von Berlusconi gewohnt ist. Sie dienen wohl auch vor allem dazu, die protektionistische "Lega Nord" mit ihrem Chef Umberto Bossi hinter sich zu bringen, auf deren Unterstützung Berlusconi im Parlament angewiesen ist.

Und damit Berlusconi auch ausreichend Zeit für die Verwirklichung seiner Vorhaben hat, gab er zudem bekannt, sein Präsidentenamt beim AC Mailand aufzugeben. Nachfolger wird bisheriger Vize Adriano Galliani, der Berlusconis Privat-Verein bereits von 2001 bis 2006 geführt hatte.

Quelle: Focus-Online, Welt-Online
Bild: Ricardo Di Virgilio (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016