Excite

Skandal: Lidl filmt Mitarbeiter auf Toilette

Da berichteten wir vor einigen Tagen, dass der Bundesbürger mehr Informationen von sich preisgibt als ihm lieb ist und die Kameras in der City oder in Einkaufshäuser uns ständig vor der Linse haben und nun das:

Der Discounter Lidl ging anscheinend so weit, seine Mitarbeiter systematisch zu überwachen.

So wurden die Angestellten abgehört und während der Arbeit - aber auch Privatem - gefilmt.

Entsetzen bei der Gewerkschaft Ver.di: "Diese Dimension ist mir völlig neu", so Achim Neumann, Handelsexperte der Gewerkschaft. Klaus Müller-Knapp, Arbeitsrechtler aus Hamburg, spricht diesbezüglich von einem Skandal. Einen Verstoß gegen Artikel zwei des Grundgesetzes, welcher die freie Entfaltung der Persönlichkeit schützt.

Der Stern-Redaktion liegen anscheinend interne Lidl-Protokolle vor, in denen wohl mit Tag und Uhrzeit notiert sei, wann und wie häufig Mitarbeiter auf die Toilette gehen würden, wer mit wem möglicherweise ein Liebesverhältnis habe und wer nach Ansicht der Überwacher unfähig sei oder introvertiert wirke. Des Weiteren verwies der Stern auch auf Abhörberichte aus Rheinland-Pfalz, Berlin und Schleswig-Holstein.

Das Überwachungsmuster: Zu Beginn einer Woche installierten von Lidl beauftragte Detektive zwischen fünf und zehn Miniaturkameras. Dem Filialleiter wurde erzählt, es gehe um das Aufspüren von Ladendiebe. Tatsächlich hätten die Detektive aber auch ihre Beobachtungen der Lidl-Mitarbeiter notiert.

Die Existenz dieser Protokolle wurde von Lidl nicht bestritten. Allerdings dienten diese aber „nicht der Mitarbeiterüberwachung, sondern der Feststellung eventuellen Fehlverhaltens“, so Lidl-Sprecherin Petra Trabert. Bezüglich der Protokollierung der Privatsphäre distanziert sich das Unternehmen folgendermaßen: "Die Hinweise und Beobachtungen entsprechen weder im Umgangston noch in der Diktion unserem Verständnis vom Umgang miteinander."

Möglicherweise ermitteln bald die Datenschützer gegen Lidl.

Quelle: Welt
Bild: Yersinia (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016