Excite

So feiert man Ostern in Deutschland

  • LeCornichon/Flickr

Ostern - für Christen ist es das Fest der Auferstehung Jesu Christi und das höchste Fest im Christentum. Ostern ist aber auch das erste Fest im Frühling und für viele Anlass, endlich wieder draußen zu feiern.

Laut Bibel fielen die Ereignisse um Jesu Christi in eine Pessachwoche - somit bestimmt der Zeitpunkt des beweglichen jüdischen Festes auch das Datum vom christlichen Osterfest. Die Regel lautet: Ostern fällt in jedem Jahr auf den Sonntag nach dem ersten Frühjahrsvollmond und findet frühestes am 22. März, spätestens jedoch am 25. April statt. Gottesdienste erstrecken sich meist vom Gründonnerstagabend - zur Feier des Letzten Abendmahls, über Karfreitag, Karsamstag, bis zur Spätmesse am Ostersonntag.

Trotz christlichem Hintergrund, in Deutschland ist Ostern nach einem langen Winter für viele Familien vor allem der erste Anlass, endlich wieder im Freien zu feiern. Parks und Gärten laden ein, mit Familie oder Freunden die ersten wärmenden Sonnenstrahlen zu genießen und Kinder suchen nach Osterüberraschungen. Es gibt eine Vielzahl von Traditionen, Bräuchen und Aktivitäten zu Ostern und Märkte und Feste laden zum Frühlingsvergnügen ein.

Ostern: Schöne Brunch Rezepte

Es sind vor allem heidnische Elemente, die die meisten Ostertraditionen kennzeichnen, so ist das Ei ein vorchristliches Fruchtbarkeitssymbol. Heute bemalen Kinder die Ostereier, meist vorher ausgeblasene, zerbrechliche Eihüllen, die danach an Sträußen und Sträuchern aufgehängt werden. Für den Frühstückstisch werden traditionell Eier mit Lebensmittelfarbe gefärbt.  Eine weitere sehr beliebte Tradition ist das Verstecken von Ostereiern oder kleinen Nestern mit Geschenken. Kinder haben einen großen Spaß daran, am Ostersonntag auf Eiersuche zu gehen. Beim gemeinsamen Frühstück werden Wettkämpfe im "Ostereier-ticken" ausgefochten: Bei dem Spiel werden zwei hart gekochte Eier an der Spitze aneinander geschlagen. Wessen Eierspitze nicht  zerbricht, der gewinnt. Der Osterhase hat, wie das Ei, heidnische Ursprünge: Auch derer Hase ist ein antikes Symbol für Fruchtbarkeit und neues Leben. Der Hase ist es, der im Frühjahr als erstes seinen Nachwuchs bekommt. Als Schokoladenversion fehlt er zu Ostern vermutlich bei keiner deutschen Familie.

FOTOS: Ostereier bemalen - die schönsten Motive

In seinem "Osterspaziergang schrieb Johann Wolfgang von Goethe: "Zufrieden jauchzet groß und klein: Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein!" Nun denn, Frohe Ostern!

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016