Excite

So findet man Produkte ohne Palmöl

Palmöl findet man in ziemlich vielen Produkten. Es ist beispielsweise in Schokoriegeln, Keksen, Gewürzen, Knabbergebäck, Müslis, Fertiggerichte, Kosmetika, Reinigungsmitteln oder Kerzen enthalten, um nur einige zu nennen. Da der Anbau von Palmöl-Plantagen aber einer ökologischen Katastrophe nahe kommt, wollen immer mehr Verbraucher darauf verzichten. Doch um dann noch geeignete Produkte zu finden, muss man ziemlich genau hinschauen und sich vor allem nicht übers Ohr hauen lassen.

    earthlink e.V. / Twitter

Internet durchsuchen

Im Internet zu recherchieren, ist zwar nicht immer sehr sicher, aber es gibt seriöse Seiten, die sich mit der Umwelt befassen. Wer bei Google nach Produkten ohne Palmöl sucht, der wird schnell auf Websites stoßen, die sich mit dem Thema befassen. Dort lassen sich auch Listen finden, in denen Produkte ohne Palmöl aufgezeigt werden.

Auf das Etikett schauen

Lebensmittel ohne Palmöl zu finden, ist tatsächlich seit einiger Zeit etwas leichter. Denn seit Dezember 2014 müssen Fressalien, die Palmöl enthalten, entsprechend gekennzeichnet werden. Wenn Sie also im Supermarkt einkaufen sind, dann schauen Sie genau auf das Etikett. Lassen Sie sich aber nicht von Hinweisen wie Bio-Palmöl oder nachhaltiges Palmöl beirren.

Dubiose Siegel und Zertifizierungen

Denn die Industrie hat sich eine Hintertür geöffnet und diese Kennzeichnungspflicht in etwas gutes umgewandelt. Dabei wurden dann so Worte wie "Bio-Palmöl" oder "nachhaltiges" Palmöl erschaffen. Das mag zwar sein, ist aber schwer nachprüfbar. Auf den Produkten wird zwar mit Siegeln und Zertifizierungen geprahlt, aber die werden von der Industrie selbst vergeben. Umweltschützer zweifeln die Echtheit an.

Bei Kosmetika und Reinigungsmitteln

Während Lebensmittel ohne Palmöl wegen der Anzeigepflicht schnell zu finden sind, gilt dies für andere Produkte wie Kosmetika oder Reinigungsmittel nicht. Auf diesen wird der Begriff Palmöl aber nicht verwendet, sondern durch andere Begriffe ersetzt. Hüten Sie sich also vor Produkten mit Cetearyl, Cetyl, Lauryl, Lauroyl, Laurate, Palm, Palmate, Palmitate, Pflanzenöl, Pflanzenfett, pflanzliches Fett, pflanzliches Öl, Stearyl oder Stearate. Denn in allem kann Palmöl enthalten sein oder es kann aus Palmöl gewonnen worden sein.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018