Excite

Sohn von Michael Douglas muss für fünf Jahre ins Gefängnis

Wie die Medien mitteilen, muss der Sohn von Michael Douglas, Cameron Douglas, ins Gefängnis. Ein Gericht in New York hatte den 31 Jährigen zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren wegen Drogenverkaufs verurteilt. Douglas war im August letzten Jahres verhaftet worden und gestand, dass er mit der Synthetikdroge Methamphetamin gehandelt habe.

Es ist allerdings nicht die erste Haftstrafe, die er wegen eines Drogendelikts absitzen muss. Schon zweimal zuvor, nämlich 1999 und 2007, steckte man den jungen Douglas ins Kittchen. Daraus scheint er jedenfalls nicht gelernt zu haben, trotzdem hatte er mit dem Strafmaß das Glück auf seiner Seite, denn er hatte durchaus mit einem Gefängnisaufenthalt von bis zu zehn Jahren zu rechnen.

Davor dürfte ihn aber sein Status als Sohn und Enkelsohn bekannter Hollywoodgrößen bewahrt haben. Der zuständige Richter Richard Bergman ließ jedenfalls durch einen Gerichtssprecher mitteilen, dass er aufgrund einer Reihe von Gnadengesuchen von einer härteren Strafe abgesehen habe. Auch Michael und Kirk Douglas haben ihrerseits Gnadengesuche eingereicht.

So schrieb Michael Douglas zum Beispiel, dass er den Druck kenne, als Sohn eines berühmten Vaters aufzuwachsen und dass eine Entziehungskur für seinen Sohn geeigneter wäre, als eine Haftstrafe. Kirk Douglas hatte dem Richter über einen Brief mitgeteilt, wie sehr er sich wünschen würde, dass er noch vor seinem Tod den eigenen Enkel als erfolgreichen Schauspieler sehen möchte.

Schauspielerische Ambitionen dürften nun allerhöchstens in einer Gefängnistheatergruppe möglich sein. Frühestens nach Absitzen seiner Gefängnisstrafe von fünf Jahren für den Handel mit Methamphetamin kann Cameron Douglas versuchen in Hollywood Fuß zu fassen.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016