Excite

Spencer Tunick: Mal wieder nackig im Park

Der amerikanische Fotograf und Künstler Spencer Tunick hat mal wieder zig nackte Menschen antanzen lassen und sie in der Öffentlichkeit fotografiert. Diesmal hat er sich den englischen Peel Park Salford bei Manchester ausgesucht. Die Passanten staunten nicht schlecht, aufgrund des Freikörperkults.

Immer wieder fotografiert Spencer Tunick nackte Menschen. Seit 1992 trommelt er regelmäßig hunderte Menschen zusammen, die er dann kunstvoll in der Öffentlichkeit ablichtet, so wie Gott sie schuf. Tunick ist Aussehen, Geschlecht, Alter und Beruf egal. Für seine Kunstbilder ist ihm jeder willkommen, der seine Ideen mit umsetzt.

Im Peel Park Salford in Nord-Ost-England gab er seinen Nacktmodells immer wieder Anweisungen. Laut der Rheinischen Post gruppierte er sie im Kreis um riesige Blumenbeete und ließ sie durch die freie Natur springen und rennen. Wie ein Dirigent soll Tunick die vielen nackten Menschen positioniert haben, bevor er auf den Auslöser drückte.

Um Sexualität geht es Spencer Tunick bei seinen Projekten nie. Für ihn seien die Körper wie eine Substanz, meint die Rheinische Post. Er möchte mit seinen Bildern für mehr Verständnis von Nacktheit und Privatheit werben. Nach Kunstprojekten in Sydney, Barcelona oder Düsseldorf, hat sich US-Fotograf Spencer Tunick diesmal den Peel Park Salford bei Manchester in England ausgesucht, um nackte Menschen zu fotografieren.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016