Excite

Spermien stoppen den Alterungsprozess

Wie der Spiegel Online berichtet, haben Wissenschaftler aus Österreich herausgefunden, dass Samenflüssigkeit die Alterung bremst. Genauer gesagt, handelt es sich um die Substanz um Spermidin, das aber nicht nur im Sperma vorkommt. Spermidin ist auch in allen anderen Körperzellen in unterschiedlichen Mengen nachweisbar.

Ein Team an der Universität Graz geht von der These aus, dass mit dem Alter die Konzentration des Spermidin in den Zellen abnimmt und damit zur Alterung des Organismus führt. Bisher war nur bekannt, dass Spermidin für das Zellwachstum wichtig ist.

Schlüssel für die Stoppung des Alterungsprozesses ist, dass Spermidin wahrscheinlich die Autophagie in Gang setzt. Autophagie nennt sich die Fähigkeit des Körper sich beschädigter Proteine und Mitochondrien zu entledigen. Im zunehmenden Alter soll der Prozess langsamer ablaufen, was Spermidin anscheinend verhindern kann.

Der an der Forschung beteiligte Tobias Eisenberg sieht in der Entdeckung einen Meilenstein: "Es könnte sein, dass wir den heiligen Gral der Altersforschung gefunden haben." Tatsächlich könnte die Entdeckung, dass Spermidin Alterserscheinungen bremsen kann, Patienten, die unter Alzheimer oder Parkinson leiden, dazu verhelfen den Ablauf ihrer Krankheit zu verlangsamen.

Bild: YouTube, Karen, Tony and Lilly (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016