Excite

Spice Girl Geri spricht über ihre Bulimie und ihren Lebensretter Robbie Williams

In den 90er Jahren gehört sie zu den Spice Girls , der Girlgroup schlechthin, jetzt spricht Geri Halliwell über ihren Kampf gegen die Essstörung Bulimie und wie Robbie Williams ihr Leben gerettet hätte. Geri, die aufgrund ihrer roten Haarpracht den Spitznamen 'Ginger Spice' bekam, stieg 1998 aus der erfolgreichen Band aus und startete eine Solokarriere. Die sonst eher kurvige Britin magerte auf nur 44 Kilogramm Körpergewicht ab.

Zu dem Zeitpunkt gab es Gerüchte, dass sie mit dem ehemaligen Take That-Sänger Robbie Williams zusammen sein soll. Dieser ermutigte sie, professionelle Hilfe aufzusuchen und im Jahr 2001 ließ sich Halliwell in die Cottonwood Du Tucson Klinik in Arizona einliefern und therapieren. In der britischen TV Show 'Piers Morgan‘s Life Stories' sprach sie nun über die Zeit. Das World Entertainment News Network zitiert sie folgendermaßen: 'Ich hatte Sorge, dass ich fett werden würde. Ich hatte eine Fressorgie und fühlte mich danach fetter und habe mich selbst krank gemacht. Es war schrecklich. Robbie wusste über meine Bulimie Bescheid und er hat mir geraten, Hilfe aufzusuchen. Er hat mir gesagt, in Therapie zu gehen und das hat wahrscheinlich mein Leben gerettet.'

Robbie, der selber mit Drogenproblemen zu kämpfen hat, scheint zwar seinem eigenen Rat nicht immer zu folgen, dafür aber seinen Kollegen immer gute Ratschläge zu geben. Erst kürzlich beichtete sein Take That-Kollege Mark Owen seine Drogen- und Sexeskapaden und gab Robbie ebenfalls als einen guten Freund und Berater an.

Wie Geri weiter zitiert wird, war sie nach ihrem Ausstieg bei den Spice Girls sehr gut mit Robbie befreundet. 'Ich fühlte mich einsam und glaubte, er sei die einzige Person auf diesem Planeten, die mich verstehen könnte aufgrund seiner eigenen Erfahrungen mit Take That. Wir haben uns gegenseitig verstanden. Ein Verhältnis mit ihm bestreitet die Britin allerdings.

Mittlerweile ist Geri gesund und Mutter einer kleinen Tochter. Sie hat mehrere Kinderbücher verfasst, engagiert sich sozial und die Spice Girls planen ebenfalls ihr Comeback - übrigens genau wie Take That. Gut also, dass Robbie Williams Geri Halliwell ein guter Freund war und sie beim Kampf gegen die Bulimie unterstützt hat.

Bild: GeriHalliwellOfficial.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016