Excite

Staatsbesuch in Israel: Bei Nicolas Sarkozys Verabschiedung fiel ein Schuss

Die Aufregung am Flughafen von Tel Aviv in Israel war groß, als ein Schuss, in der Anwesenheit des französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy und des israelischen Regierungschefs Ehud Olmert, fiel.

Am Ende des Staatsbesuchs in Israel von Nicolas Sarkozy wurde noch ein Alarm ausgelöst, als beim Abflug des französischen Präsidenten ein Schuss fiel. Die Staatsmänner und ihre Begleiter blieben aber unverletzt.

Unklar ist, ob ein Soldat Selbstmord begann oder ob es sich um ein Unfall handelt. Der Schuss habe sich gelöst, als der Soldat vom Dach fiel. Einige Medien erklärten, der Mann sei möglicherweise wegen der Hitze zusammengebrochen und habe dabei versehentlich sein Gewehr ausgelöst. Er befand sich 100 bis 200 Meter vom Flugzeug entfernt.

Wachleute brachten Sarkozy mit seiner Ehefrau Carla Bruni und seinen Gastgeber, Israels Ministerpräsident Ehud Olmert, nach dem Schuss abrupt in Sicherheit. Sarkozy und seine Gattin wurden in das bereitstehende Flugzeug gebracht, Olmert und der israelische Präsident Schimon Peres in ein Auto. Als der Alarm vorüber war, stiegen sie in die französische Präsidentenmaschine, um sich von Sarkozy zu verabschieden.

Sarkozy hatte einen mehrtägigen Besuch in Israel abgeschlossen und sollte nach der Verabschiedung zurück nach Paris fliegen; der Schuss hielt ihn nur kurz auf.

Quelle: Welt-Online, Spiegel
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016