Excite

Stadt München braucht Toilettenpapier

Was wie eine Nonsens-Nachricht klingt, ist tatsächlich Realität: Die Stadt München braucht neues Klopapier! Die Metropole in Bayern ist derzeit auf der Suche nach einem neuen Anbieter für Hygieneartikel, denn der Vertrag mit dem aktuellen Anbieter läuft im März 2014 aus. Bis dahin muss eine Nachfolgefirma gefunden worden sein.

München legt die Suche großflächig an: Die Ausschreibung gilt für die gesamte EU. Bestückt werden müssen nicht nur die Toiletten im Rathaus und anderen städtischen Dienststellen, sondern auch KITAS und Schulen. Das berichtet jetzt die Zeitung "Münchener Merkur". Wieviel das ganze kosten soll, darüber hält man sich im Münchener Rathaus bedeckt.

Doch eins ist sicher: Der Auftrag wird wohl über mehr als 200 000 Euro gehen. Dort liegt genau die Schwelle für eine EU-weite Ausschreibung. Es geht dabei um 400 000 Rollen einlagiges Krepppapier, zweieinhalb Millionen Blätter "für Einzelblattspender" und 100 Millionen Einmalpapierhandtücher. Wenn ein neuer Lieferant gefunden worden ist, soll dieser einen Vertrag über zwei Jahre bekommen.

Für das zu liefernde Toilettenpapier gibt es festgelegte Kriterien. Die Parameter lauten "Griffigkeit, Saugfestigkeit, Reißfestigkeit und neutraler Geruch", so stellt sich die Stadt München gutes Klopapier vor. Noch ein halbes Jahr hat man nun Zeit, einen neuen Anbieter für die Produkte zu finden. Wenn das mal nicht in die Hose geht.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016