Excite

Starproduzent DJ Mehdi ist tot

Der 34-jährige Electro- und HipHop-Produzent DJ Mehdi ist bei einem tragischen Unfall auf einer Party in seinem Haus im Pariser Vorort Gennevilliers ums Leben gekommen. Medienberichten zufolge soll das Dach des Gebäudes eingestürzt sein. Drei weitere Personen wurden verletzt. Der gefeierte Musiker hieß Mehdi Favéris-Essadi und wurde bekannt durch Remixes von Justice, Sam Sparro, Asian Dub Foundation oder Étienne de Crécy.

Der tunesisch-stämmige Franzose war bei dem legendären Electro-Label 'Ed Banger Records' unter Vertrag, das 2002 vom damaligen Manager von Daft Punk Busy P gegründet wurde. Mit seinem Bandkollegen Riton hatte er das Musik-Projekt 'Carte Blanche' gestartet. Eben dieser Riton feierte zusammen mit DJ Mehdi seinen Geburtstag als der tragische Unfall passierte. Nachdem die Todesmeldung nur zögerlich von offizieller Seite bestätigt wurde, ist nun aber sicher, dass DJ Mehdi bei dem Dacheinsturz tödlich verunglückte. Er soll mit seinen Freunden und Gästen auf dem Dach gefeiert haben, als ein Zwichengeschoss unter ihnen zusammenbrach.

Der Kummer in der Musikszene ist überall zu spüren. Bei Facebook und Twitter häufen sich die Trauermeldungen und auch Ed Banger Records hatte seine offizielle Internetseite im Gedenken an DJ Mehdi geschwärzt. Wie das so ist mit Musikern, wird ihnen nach dem Tod besondere Ehre zu teil. Für viele war DJ Mehdi nicht unbedingt ein Begriff, wenn man nicht elektronische Musik hörte. Doch all die Songs, Remixe und Produktionen, die DJ Mehdi in seiner neunjährigen Karriere produzierte, kommen jetzt noch mal ans Tageslicht und werden sicherlich etliche neuen Fans gewinnen.

DJ Mehdi - 'Signatune'


Quelle: diepresse.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016