Excite

Streit um WM-Titel: Deutscher schießt auf zwei Italiener

Weil sie sich nicht darauf einigen konnten, wie viele WM-Titel Italien bisher sammelte, erschoss ein Deutscher einen Italiener und verletzte einen anderen schwer. In den frühen Montagmorgenstunden gerieten die drei Männer in der Hannoveraner Szenekneipe Columbus aneinander. Die Italiener meinten, dass Italien mit vier WM-Titeln einen mehr als Deutschland habe, was auch korrekt ist.

Gegen 7.20 Uhr am frühen Montagmorgen fielen laut SPIEGEL online die tödlichen Schüsse. Bei dem Schützen handelt es sich um den 42-Jährigen Frührentner Holger B. In den frühen Morgenstunde sei er mit den beiden Italienern aneinander geraten. Es ging laut Augenzeugenberichten um Fußball. Die Italiener hätten damit geprahlt, dass Italien einen WM-Titel mehr als Deutschland habe.

Das konnte der 42-Jährige wohl nicht ertragen. Gegen 6 Uhr verließ er das Columbus unter einem Vorwand. Wenig später sei er wieder da gewesen, bewaffnet mit einer Pistole. Der Deutsche habe dann die beiden Italiener auf die Straße locken wollen, um den Streit per Prügelei zu beenden, sagt Hannovers Polizeisprecher Heiko Steiner.

Zu der Schlägerei kam es aber nicht mehr. Als sich die beiden Italiener von ihren Barhockern erhoben, schoss Holger B. beiden in den Kopf. Ein Italiener, 47 Jahre alt, starb auf dem Weg ins Krankenhaus. Sein 49-jähriger Arbeitskollege schwebt noch in Lebensgefahr. Beide würden in einem italienischen Restaurant arbeiten. Da der mutmaßliche Täter Stammgast in der Kneipe sei, wäre es leicht gewesen, die Identität herauszufinden. Die Wohnung des 42-jährigen Frührentners habe die Polizei schon durchsucht, polizeilich in Erscheinung getreten sei er noch nicht. Im Moment befindet sich Holger B., der wegen eines WM-Streits zwei Italienern in den Kopf geschossen hat, noch auf der Flucht.

Bericht über die Tat

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016