Excite

Streit zwischen Carla Bruni, Iran und Frankreich spitzt sich zu

Der Streit zwischen der französischen First Lady Carla Bruni und dem Regime in Iran spitzt sich zu – nachdem die Präsidentengattin in der vergangenen Woche öffentlich zum Protest gegen die Steinigung der Iranerin Sakineh Mohammadi-Aschtiani aufgerufen hatte, schlugen ihr aus der dortigen Presse harsche Beleidigungen entgegen. Unter anderem wurde die Frau von Nicolas Sarkozy als 'französische Prostituierte' beschimpft.

Im Internet hatte sich Carla Bruni, wie auch zahlreiche weitere Personen des öffentlichen Lebens in ganz Europa, empört über die Vorgänge in Iran gezeigt. Die 43-Jährige Frau sollte nach Informationen von Spiegel.de in ihrer Heimat wegen Ehebruchs zu Tode gesteinigt werden, auf ihrer Internetseite hatte Carla Bruni daher dazu aufgerufen, gemeinsam gegen dieses Unrecht vorzugehen.

Wörtlich schrieb sie: 'Wie kann man schweigen angesichts dieses Urteils? Warum Blut vergießen, warum Kindern ihre Mutter nehmen? Nur weil sie gelebt und geliebt hat, weil sie eine Frau ist?' Daraufhin hatte das staatliche Nachrichten-Organ 'Kayhan' mit wüsten Beleidungen reagiert, in einem Artikel hieß es: 'Französische Prostituierte haben in das Zeter um Menschenrechte eingestimmt.'

Dies wiederum wollen sich nun die Franzosen keinesfalls gefallen lassen – die Regierung in Paris verbat sich derartige Beleidigungen und schickte diese Botschaft direkt nach Teheran. Dort scheint man wohl einigermaßen einzusehen, dass es so nicht geht, immerhin konnte man sich dort zu der Aussage durchringen, 'ausländische Repräsentantinnen zu beleidigen, ist nicht korrekt und wird von der iranischen Regierung nicht unterstützt.'

Aber der Streit dürfte damit noch nicht vom Tisch sein, auch Sarkozy selbst zeigte sich schockiert über die anfänglichen Töne aus der iranischen Presse – des weiteren hieß es dort über seine Frau, 'die verhinderte Schauspielerin habe es geschafft, die Familie Sarkozy zu zerstören und den Präsidenten zu heiraten'. Der Streit zwischen Bruni, Frankreich und Iran ist also noch lange nicht beigelegt...

Bild: Youtube 1 und 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016