Excite

Student stirbt durch explodierenden Kaugummi

Einen besonders kuriosen und leider sehr tragischen Tod ist ein 25-jähriger Elektrochemiestudent aus der Ukraine gestorben – weil er anscheinend zwei Substanzen miteinander verwechselte, explodierte ein Kaugummi in seinem Mund und zerfetzte ihm das Gesicht. Der Student mit dem Namen Wlodomir war auf der Stelle tot.

Wie Aktuelle.ru berichtet, saß der Student wie jeden Abend vor seiner Diplomarbeit, kaute dabei ganz normal sein Kaugummi. Leider hatte dieser die Angewohnheit, diesen regelmäßig in einen kleinen Behälter mit Zitronensäure zu tauchen, weil er den Geschmack mochte. Da nahm die Tragödie seinen Lauf.

Weil der ukrainische Student seit langem auch hobbymäßig mit Sprengstoff experimentierte, befand sich eine ähnliche Schüssel mit einer wohl ähnlich aussehenden Substanz in unmittelbarer Nähe. Allem Anschein nach tauchte der Student seinen Kaugummi unglücklicherweise in dieses hoch explosive Gemisch. Wieder im Mund ging dann alles sehr schnell, der Kaugummi explodierte mit enormer Kraft.

Die Polizei stellte den Sprengstoff sicher und ist gerade dabei, diesen genauer zu anaylisieren. Ukrainische Medien sind derzeit nicht ganz frei von Häme und Spott – so spekulieren viele, dass Wlodomir für 2009 mit dem Darwin-Award ausgezeichnet werden könnte. Diesen erhält seit Jahren posthum derjenige, der auf besonders ungeschickte Weise ums Leben gekommen ist. Keine große Ehre, und sicher auch kein Trost für die Angehörigen des Kaugummi-Studenten...

Bild: Michael (mx5tx) (Flickr), Hey Paul (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016