Excite

Studium in Deutschland ohne Abitur kaum möglich

Laut dem neuen, noch unveröffentlichten „Europäischen Studentenreport“ ist es in Deutschland besonders schwierig ein Studium zu beginnen, ohne über ein Abitur zu verfügen.

So ist die Möglichkeit, sich anstatt mit einem regulären Abitur durch eine berufliche Vorbildung für ein weiterführendes Hochschulstudium zu qualifizieren in Deutschland besonders schlecht ausgeprägt. Im Vergleich mit 22 anderen EU-Staaten landete man auf den hinteren Plätzen.

Besonders gute Chancen auf einen nachträglichen Hochschuleinstieg findet man in Schweden, Spanien oder Schottland. Bei den Skandinaviern verfügen satte 36% Prozent der Studierenden über kein klassisches Abitur. In Deutschland liegt diese Quote bei mageren 5%. Noch schlechter schneiden nur Länder wie Frankreich und Italien ab.

Ein Problem, das hinter diesen Zahlen steckt, wird in Deutschland schon seit längerem diskutiert. Wenn es Seiteneinsteigern dermaßen schwer gemacht wird, qualifizierte Berufe zu ergreifen, wird die Abhängigkeit von sozialer Herkunft und Bildungserfolg immer ausgeprägter.

So sind diese neuen Zahlen sowohl Beleg als auch Ursache für das Problem, dass in Deutschland noch immer sehr wenige Arbeiterkinder den Sprung an die Universität schaffen. Wenn Deutschland an diesem Problem etwas ändern will, muss es dringend dafür sorgen, dass qualifizierte junge Menschen zukünftig auch ohne Abitur ein Studium beginnen können.

Quelle: Welt-Online
Bild: Daniel Ullrich (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016