Excite

Sturm "Xaver" hat gewütet - wann normalisiert sich die Lage?

Sturm "Xaver" fegt über Deutschland und richtet eine Menge Schaden an - aber welche Auswirkungen hatte er? Und fährt die Bahn schon wieder? Und wann öffnen eigentlich die Weihnachtsmärkte wieder?

Der Orkan über Deutschland näherte sich seit Anfang der Woche, in der letzten Nacht brach er dann über Norddeutschland aus und richtete eine Menge Schaden an. Mit bis zu 155 Stundenkilometern wütete Sturmtief "Xaver" durch die Städte und Küstengebiete - am heutigen Freitag konnten Schäden aufgenommen und eine erste Bilanz gezogen werden.

Die Feuerwehr hatte in Hamburg besonders viel zu tun. In der letzten Nacht wurden 476 Einsätze gezählt. Der Hafen musste gesperrt werden, viele Straßen standen unter Wasser. Die Deichen halten zwar, aber trotzdem überspülte das Wasser in den tieferen Gebiete der Metropole die Gebiete nahe der Elbe. Der Weg zum Fischmarkt ist jedenfalls weder befahr- noch begehbar.

Nicht nur Deutschland, sondern auch Teile von Europa waren betroffen. Insgesamt starben sechs Menschen durch "Xaver". Ein Pole kam ums Leben, weil ein Baum auf sein Auto krachte. Eine Dänin starb ebenfalls in ihrem Auto, der Wagen wurde vom Wind umgerissen. In Großbritannien starb ein Rollerfahrer. Ein LKW-Fahrer bezahlte in Schottland den Orkan mit seinem Leben. Dazu werden in Schweden zwei Seeleute vermisst.

Viele Weihnachtsmärkte bleiben weiterhin vorsichtshalber geschlossen, zum Beispiel in NRW. In Bocholt und Remscheid fällt der Weihnachtsbetrieb an diesem Wochenende aus. In Essen ist der Weihnachtsmarkt zwar geöffnet, aber eventuell wird das Riesenrad gesperrt, Köln dagegen ist sicher vor dem Sturm. Auch im Osten ist man vorsichtig. Die Weihnachtsmärkte in Erfurt, Weimar und Arnstadt bleiben erst einmal dicht.

Die Deutsche Bahn hat hingegen ihren Zugverkehr wieder aufgenommen aber wer an diesem Wochenende mit dem Zug wegfahren möchte, sollte sich vorher sicherheitshalber am Bahnhof informieren. Es kann weiterhin zu zahlreichen Ausfällen und Verspätungen kommen! Auch Flugreisende werden gebeten, sich regelmäßig über die Wettersituation zu informieren und noch vor ihrer Fahrt zum Flughafen ihre Fluggesellschaften zu kontaktieren.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016