Excite

Talkerin Ilona Christen stirbt abgeschieden in der Schweiz an einer Blutvergiftung

Wie kaum eine Zweite stand die Moderatorin Ilona Christen für den nachmittäglichen Talk im Privatfernsehen – über Jahre hinweg hatte sie dieses Genre geprägt, war aber auch bekannt und beliebt geworden durch ihre lange Moderation des ZDF Fernsehgartens. Nun starb Ilona Christen im Alter von 58 Jahren abgeschieden in der Schweiz in der Folge einer Blutvergiftung.

Seit ihrem Rückzug aus dem TV-Geschäft war es sehr ruhig um Ilona Christen geworden. Nach einer überwundenen Krebsbehandlung vor zehn Jahren hatte sie sich gemeinsam mit ihrem Mann Ambros Christen in den Ort Ennetbürgen in der Schweiz zurückgezogen. Anscheinend ging es ihr auch seelisch seit einiger Zeit nicht mehr allzu gut.

Ihr Mann erklärte: "Als sie ging, schien es, als ob sie schon abgeschlossen hätte." Nach einem Sturz in ihrem Haus hatte wohl ein Bluterguss zu einer ernsten Blutvergiftung geführt – ihr Körper konnte sich dagegen anscheinend nicht mehr richtig zur Wehr setzen. Anders kann der Tod nach einer eigentlich gut behandelbaren Krankheit auch nicht erklärt werden.

Zu den weiteren Umständen des Lebens und Ablebens von Ilona Christen erklärte der trauernde Ehemann: "Meine Frau hat ihr Leben lang sehr intensiv und hart gearbeitet. Das ging nicht spurlos an ihrem Körper vorbei. Die nötige Kraft und Robustheit haben ihr nun gefehlt, um den tödlichen Verlauf der Krankheit abzuwehren."

Laut Bild.de berichteten auch in den letzten Jahren immer wieder Nachbarn davon, dass sich Ilona Christen nicht bester Gesundheit erfreuen würde. Sie hatte stark zugenommen und sich äußerlich extrem verändert. Und nach ihrem Tod holte auch die Bildzeitung noch einmal ein kurzes Interview aus dem vergangenen Winter hervor, dort hatte sie erklärt: "Mit dem Leben habe ich abgeschlossen. Ich bin befreit."

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016