Excite

Taylor Lautner ist (nicht) schwul

Da wurde die Twilight-Fangemeinde aber ganz schön aufgewirbelt: Gestern ging das vermeintliche Januar-Cover des People-Magazins ums Netz und verkündete 'Taylor Lautner ist schwul'. Besser gesagt, es zitierte den jungen Schauspieler mit den Worten 'Schwul und stolz. Ich fühle mich freier und glücklicher denn je zuvor'. Wir können nur erahnen, wie viele Mädels bei diesen Zeilen hysterisch wurden...

Aber jetzt dürfen sie alle wieder aufatmen, denn der Sprecher des Magazins bestätigte nur wenige Stunden später, dass das veröffentlichte Cover ein Fake sei. Hacker haben ein altes Cover aus dem Jahre 2006 genommen und es manipuliert. So gut manipuliert, dass sogar Hip Hop-Mogul Russell Simmons voreilig über Twitter kommentierte: 'Stolz auf Taylor Lautner für seinen Mut und seine Tapferkeit.' Nach Bekanntgabe des Fakes, korrigierte er sich dann mit den Worten: 'Bin enttäuscht, dass sich Leute darüber lustig machen, wenn sich jemand zu seiner Sexualität bekennt. Lasst Taylor Lautner sein, was auch immer er sein möchte.'

Eben. Soll er doch sein, was er sein möchte, ändert ja nichts an seinen schauspielerischen Fähigkeiten und das ist doch bestimmt der Hauptgrund, dass so viele Mädchen ihn so toll finden... oder?...

Wer hinter diesem Cover-Fake steckt, ist noch nicht bekannt. Auch hat sich der Manager von Taylor Launter noch nicht zu diesem Vorfall geäußert. Fakt ist, es ist - wie immer - Publicity, für das Magazin und für den Schauspieler, der bis zuletzt bestritt, homosexuell zu sein. In einem Interview mit der australischen GQ (November 2011) wurde er auf sein Verhältnis mit Regisseur Gus van Sant und Drehbuchautor Lance Black (beide homosexuell) angesprochen und er antwortete: 'Ich glaube, die wissen, dass ich hetero bin. Doch sie sind klasse Jungs; machen eine Menge Spass.'

Übrigens ist Taylor Launter nicht der erste und wird auch nicht der letzte VIP sein, der wegen seiner Sexualität im Rampenlicht steht. Tom Cruise und John Travolta werden seit Jahren mit diesen Gerüchten konfrontiert.

Aber wir wiederholen es gerne: Ob Taylor Lautner nun schwul ist oder nicht, seinen Job als Jacob Black macht er doch ganz gut und das sollte in Hollywood (und nicht nur dort) im Mittelpunkt stehen...

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016