Excite

Teenage-Schwangerschaft: Krasses Schockvideo aus England

Ein Schockvideo aus England geht gerade um die Welt. Dabei kann man zunächst kaum sagen, ob man es mit einer echte Amateuraufnahme zu tun hat oder nicht, längst ist aber klar, es handelt sich um einen Werbe-Viral einer sozialen Einrichtung.

Das Video beginnt unvermittelt, man sieht eine Horde Jungs im Teenager-Alter, die über eine Wiese rennen. Alle scheinen euphorisch, man hört sie rufen "Schlägerei!" und "Los hin!". Dann sieht man einen bewegten Kreis aus anderen Schülern, tatsächlich scharen sie sich um etwas wie bei einem Kampf. Alle schreien durcheinander, eine Stimme kreischt aber am lautesten. In der Mitte des Kreises liegt ein junges Mädchen, direkt vor ihren Beinen hockt ein weiteres, sie hat Blut an den Händen und im Gesicht. Nach einigen hektischen Kamerabewegungen sieht man das entscheidende Detail: Das liegende Mädchen gebärt ein Kind, der Kopf des Babys ist schon zu sehen.

Das englische Schockvideo

Nachdem das Video genauso unvermittel ausblendet, wie es angefangen hat, ist auf dem Bildschirm zu lesen: "Nicht, was Du erwartet hast?" und kurze Zeit Später "Das ist eine Teenage-Schwangerschaft wohl auch nicht", es handelt sich um einen Werbefilm der "Leicester Teenage Pregnancy and Parenthood Partneship". Die Kampagne "hey babe" soll mit dem Motto "be aware, be educated" (zu deutsch: "pass auf, sei aufgeklärt") dafür sorgen, dass die Zahl der Teenage-Schwangerschaften in Leicester City zurückgeht. Bei einem Video mit derartiger Wirkung geht der Effekt natürlich weit über diese eine Stadt hinaus.

Auf der Internetseite von "hey babe" kann man sich nicht nur über Verhütung und Mythen der Schwangerschaft informieren, es werden auch weitere Videos für den 1. Juni angekündigt. Bald soll es auch einen Wettbewerb geben, in dem Schüler selbst eine Kampagne zu den Themen Sex und Partnerschaft entwickeln. Die erste große Aufmerksamkeit hat die "Leicester Teenage Pregnancy and Parenthood Partneship" durch dieses Teenage-Schwangerschafts-Schockvideo jedenfalls schon mal, der Clip ist bereits hunderttausende Male angeklickt worden.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016