Excite

Terrorismus: Deutsch-Türke verübte anscheinend Angschlag

Es scheint als sei ein junger Türke aus Bayern der erste Selbstmordattentäter aus Deutschland. So brüstete sich angeblich die usbekische "Islamische Dschihad Union"(IJU) im Internet damit, dass der aus Ansbach stammende Cüneyt C. (28) das Attentat, Anfang März, auf den US-Stützpunkt in Afghanistan begangen habe, wo vier Menschen in den Tod gerissen wurden.

Der 28-jährige hatte anscheinend enge Kontakte zu der im Herbst im Sauerland ausgehobenen Terrorzelle der Islamischen Dschihad Union, die im September mit der Festnahme dreier Männer im Sauerland vereitelt worden war. Diese deutsche Zelle der IJU, im Winter 2006 enstanden, habe sich zum Ziel gemacht, Mitglieder in Deutschland zu rekrutieren und auch hier Anschläge zu verüben.

Das bayrische Innenministerium erklärte, dass über die Beteiligung des Mannes an dem Attentat noch nichts bekannt sei, bestätigte allerdings die Personalien, die in unterschiedlichen Medien-Berichten genannt wurden. So habe der in Freising geborene Mann mit Frau und Kindern in Ansbach gelebt und währenddessen Kontakte zu islamistischen Kreisen gehabt. Im Frühjahr 2007 habe er schließlich seinen Arbeitsplatz gekündigt und sei in die Türkei ausgereist.

Während die BKA-Sprecherin zu Mutmaßungen eines Attentats noch nichts sagen möchte, berufen sich die Berichte der Bild, Spiegel und Focus auf Sicherheitskreise und Angaben der IJU. So habe sich die IJU im Netz mit einem Foto zu dem Anschlag, mit folgenden Worten bekannt: "Diese Operation wurde von dem aus Deutschland kommenden ... mutigen Cüneyt C., der sein luxuriöses Leben gegen das Paradies getauscht hat, erfolgreich vervollständigt."

Der mutmaßliche Selbstmordattentäter war in Deutschland bereits aufgefallen. Als Sohn türkischer Eltern, habe er drei Jahre lang versucht die deutsche Staatsbürgerschaft zu erlangen, war jedoch bereits ins Visier des bayrischen Verfassungsschutz aufgefallen, da er durch radikale Äusserungen und Besucher in der Moschee von Milli Görüs, welche von den bayrischen Behörden beobachtet wird, auf sich aufmerksam gemacht hat. Auch wenn die formalen Voraussetzungen vorlagen, blieben bei der Sicherheitsbehörden Bedenken - bis Cüneyt C. im März 2007 seinen Antrag zurückzog und in die Türkei ausreiste.

Quelle: Stern.de und Welt.de
Bild: mkorsakove (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016