Excite

Tiger-Angriff beim Zirkus-Dinner

Bei einer Zirkus-Show im Hamburger Tierpark Hagenbeck kam es am Dienstag zu einer Tragödie: Dompteur Christian W. stolperte und fiel hin, daraufhin stürzten sich drei Königstiger auf den 28-Jährigen und verletzten ihn schwer.

Es sollte eigentlich ein unbeschwerter Abend im Hamburger Zoo werden. 150 Gäste besuchten das Zirkus-Dinner des Tierpark Hagenbeck. Doch schon bei der Vorspeise des Vier-Gänge-Menüs passierte das schwere Unglück. Dompteur Christian W. lief rückwärts, stolperte und fiel zu Boden. Drei der fünf bengalischen Tiger griffen sofort an, bissen ihm in Kopf und Oberkörper und rissen ihm eine Hand ab. Und das alles vor den Gästen.

Den Kollegen des Dompteurs gelang es laut Spiegel Online innerhalb dreißig Sekunden, die Tiger mit Hilfe von Wasserstrahlen und Feuerlöschern in die Käfige zu treiben. Zwei anwesende Ärzte leisteten sofort erste Hilfe und versorgten die schweren Verletzungen. Einige Gäste, darunter zwei, die W. persönlich kannten, erlitten Schocks.

In einem Hamburger Krankenhaus wurde W. sofort notoperiert. Die völlig zerfleischte Hand musste ihm laut Spiegel Online amputiert werden. Auch einen Tag nach der Tragödie schwebt der Dompteur nach wie vor in Lebensgefahr. Seine Angehörigen konnten ihn inzwischen besuchen, ansprechbar war der Schwerverletzte aber nicht. Christian W. leidet weiterhin unter seinen massiven Verletzungen, die ihm die bengalischen Tiger während seiner Zirkusshow im Hamburger Tierpark Hagenbeck zugefügt haben.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016