Excite

Tom Cruise verbringt Weihnachten in Todesangst

Hollywood-Star Tom Cruise und seine Frau Katie Holmes haben Weihnachten in Todesangst verbracht, weil sie ernstzunehmende Morddrohungen erhalten haben. Tom Cruise sorgte mit seiner Rolle als Hitler-Attentäter Claus Graf von Stauffenberg im Film "Operation Walküre" für Furore, viele Kritiker sehen in Cruises Engagement in der Scientology-Sekte ein ideologisches Problem für diese Geschichte.

Die britische Zeitung "Daily Mail" zitiert einen Freund des Paares: "Die beiden werden nur noch in schusssicheren Fahrzeugen chauffiert, halten sich, so oft es geht, an verschiedenen Orten auf." Cruise soll laut dieser Quelle für fünf Millionen Dollar einen Bunker unter seinem Haus bauen lassen. Die US-amerikanische Bundespolizei FBI sei ebenfalls schon alarmiert, die Gefahr und Angst gerade um die zweijährige Tochter Suri ist sehr groß.

Trailer: Operation Walküre

Bei der Filmpremiere von "Operation Walküre" in Los Angeles, haben letzte Woche die Scientology-Gegner der Gruppe Anonymous gegen Cruise und den Film demonstriert. Aufgrund der massiven Morddrohung ist noch nicht sicher, ob Tom Cruise Ende Januar zur "Operation Walküre"-Premiere nach London reisen wird, am 22. Januar läuft der Film dann in den deutschen Kinos an.

Quelle: bild.de, abendblatt.de
Bild: tomcruise.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016