Excite

Toulouse: Serientäter will sich der Polizei ergeben

Der in einem Hochhaus verschanzte Islamist Mohamed M., der mutmaßliche Serientäter von Toulouse, der in den vergangenen Tagen insgesamt sieben Menschen erschoss, will sich nach Angaben des französischen Innenministers Claude Guéant am heutigen nachmittag der Polizei stellen. Der 24-Jährige, ein Franzose algerischer Abstammung, war bereits in der Nacht von der Polizei in einem Haus in Toulouse eingekreist worden, wobei es offenbar zu einer Schießerei kam.

Hier die Live-Übertragung des Polizeieinsatzes verfolgen

Der Mann rief angeblich in der Nacht gegen 01.00 Uhr bei einer Journalistin des Fernsehsenders France 24 an. Sie teilte der Nachrichtenagentur AFP mit, der Mann habe sich als der gesuchte Serienmörder ausgegeben: 'Er hat gesagt, dass er Al-Kaida gehört und dass das nur der Anfang ist', so die Journalistin. Angeblich wurde auch 'alles gefilmt' und 'bald' zu sehen sein. Diese Informationen werden von der Polizei sehr ernst genommen und überprüft.

Die Ermittler kamen dem Verdächtigen unter anderem über eine IP-Adresse auf die Spur. Das erste Opfer, ein Fallschirmjäger in Zivil, hatte eine Anzeige zum Verkauf seines Motorrades im Internet aufgegeben. Der Täter hatte sein Opfer offenbar darüber ausgewählt. Es hieß, die Polizei habe die IP-Adresse des Bruders des Verdächtigen ausfindig gemacht.

Innenminister Guéant erklärte darüber hinaus, der mutmaßliche Attentäter sei in der Vergangenheit in die Unruhegebiete an der pakistanisch-afghanischen Grenze gereist und dass er 'palästinensische Kinder rächen' und die französische Armee angreifen wolle.

Die vier jüdischen Todesopfer aus Toulouse wurden inzwischen in Israel beigesetzt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016