Excite

Transsexuelle Schönheitskönigin ist heute buddhistischer Mönch

Sorrawee Nattee war im Jahr 2009 zur "Miss Tiffany" gekürt worden. Das Leben des Thailänders hat sich seitdem extrem verändert. Der heute 24-Jährige hat sich nach der Wahl seine Brustimplantate wieder entfernen lassen, seine weibliche Seite komplett beiseite gelegt und lebt heute als Mann in einem buddhistischen Kloster.

Vier Jahre sind seit seiner Wahl zur "Miss Tiffany" vergangen - Sorrawee Nattee hatte den Wettbewerb für transsexuelle Schönheitsköniginnen gewonnen. Gegen 29 Konkurrentinnen hatte sich der Thailänder durchgesetzt und sie mit Anmut und Grazie übertroffen - so urteilte damals die Jury des Wettbewerbs.

Nun aber ist der 24-jährige Sorrawee ins buddhistische Kloster gegangen, und das als Mann. Die "Bangkok Post" berichtete, dass Nattee ein Leben im Kloster als buddhistischer Mönch führen wolle. Er erzählte, er habe an dem Schönheits-Wettbewerb vor vier Jahren nur deshalb teilgenommen, weil ihn seine Eltern dazu gedrängt hatten. "Ich bin bereit, allen Besitz hinter mir zu lassen", so die Ex-Miss gegenüber der Zeitung.

Seine Familie ließ verlauten, dass Nattee sich seine Brustimplantate habe entfernen lassen. Eine operative Geschlechtsumwandlung hatte der als Junge geborene Thailänder nie machen lassen. "Sorrawee ist hundertprozentig ein Mann, physisch und emotional", so zitierte die Zeitung den geistigen Vorstand des thailändischen Klosters, in welchem die "Miss Tiffany 2009" heute lebt. Der Liab-Tempel liegt in etwa 700 Kilometer südlich von der Hauptstadt Bangkok.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016