Excite

Trauerfeier für die Opfer des Zugunglücks von Viareggio

Es war ein verheerendes Zugunglück, das sich vor einer Woche im italienischen Ort Viareggio ereignete – nun gab es eine große Trauerfeier mit über 30.000 Gästen für die insgesamt 22 Verstorbenen. Im Stadion "Palazzetto dello Sport" in Viareggio waren - die mit Blumen geschmückten - Särge der Opfer in der Mitte des Spielfeldes aufgebahrt.

Auf diese Weise sollten Angehörige, Freunde und Trauernde gebührend Abschied nehmen können. Auch Staatspräsident Giorgio Napolitano (84) nahm an der Trauerfeier teil, geleitet wurde die Messe vom Erzbischof Italo Castellani aus der Provinz Lucca.

Emotionaler Höhepunkt der Feier war der Auftritt des blinden Sängers und Tenors Andrea Bocelli. Zum Andenken an die Opfer von Viareggio intonierte er "Ave verum corpus" von Wolfgang Amadeus Mozart. Das Stadion platzte fast aus allen Nähten, und auch rund um die Trauerfeier hatten sich tausende von Menschen versammelt.

Die Stimmung jedoch war angespannt, bei vielen war die große Wut über das tragische Zugunglück noch deutlich zu spüren. So wurden bei der Trauerfeier Spruchbänder hochgehalten mit der Aufschrift: "29.06.2009 – mit Wut und Schmerz trägt euch Viareggio im Herzen."

Quelle: Sueddeutsche.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016