Excite

Trotz Finanzkrise – Arbeitslosenzahl unter 3 Millionen

Trotz weltweiter Finanzkrise und Börsencrashs ist die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland auch im Oktober noch einmal gesunken und liegt jetzt erstmals seit 16 Jahren wieder unter der symbolisch wichtigen Marke von 3 Millionen.

Wie die Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag mitteilte, sank die Arbeitslosenzahl im Oktober um 84.000 auf nun 2.997.000. Die Arbeitslosenquote ging demnach um 0,2 Prozentpunkte auf nun 7,2 zurück. Vor genau einem Jahr hatte diese noch bei 8,2 gelegen.

Jedoch ist dies kein ungeteilter Grund zur Freude. Experten rechnen allenthalben damit, dass sich im kommenden Jahr der deutlich eingesetzte Konjunkturabschwung wieder in steigenden Arbeitslosenzahlen ausdrücken wird. Aus Erfahrung weiß man, dass wirtschaftliche Talfahrten oder Finanzkrisen sich immer erst zeitversetzt auch auf den Arbeitsmarkt auswirken.

Und obgleich der Arbeitsmarkt heute tatsächlich viel besser aufgestellt und vorbereitet zu sein scheint, sagte Rolph Solveen von der Commerzbank: "Das ist im aktuellen Umfeld eine gute Zahl. Das ändert aber nichts daran, dass die besten Zeiten am Arbeitsmarkt vorbei sind. Die Zahl der Arbeitslosen wird wieder nach oben gehen." Wahrscheinlich also scheint der Höhepunkt der Beschäftigung mit den aktuellen Arbeitslosenzahlen im Oktober erst einmal erreicht.

Quelle: Faz.net
Bild: Bundesagentur für Arbeit

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016