Excite

Turkish Airlines: Flugzeug-Absturz in Amsterdam

Soeben berichtete die ARD, dass eine Maschine der Turkish Airlines beim Landeanflug des Amsterdamer Flughafens Schiphol abgestürzt sei. Die Angaben über die Passagierzahl schwanken zur Zeit zwischen 50 und 135 Personen, über deren Zustand noch keine Details bekannt sind. Es habe wohl Schwerverletzte, aber kein Feuer gegeben. Zudem sollen sich einige Passagiere selbstständig aus der Unglücksmaschine gerettet haben.

Die Boeing 737-400 sei in drei Teile gebrochen, so die Meldungen. Um 08.22 Uhr Ortszeit (07.22 Uhr MEZ) war die Maschine in Istanbul gestartet, der Absturz erfolgte kurz vor der geplanten Landung, welche für 10:40 Uhr vorgesehen war.

Der Flugbetrieb in Amsterdam wurde nach dem Absturz umgehend eingestellt.

Aktualisierung 14:45 Uhr

Mittlerweile heißt es, dass sich insgesamt 127 Passagiere und sieben Crew-Mitglieder an Bord befanden und nicht 135 Passagiere und acht Besatzungsmitglieder.
Außerdem scheint es nun doch mehrere Todesopfer zu geben - die Sprache ist von fünf bis neun Toten. Zuvor war nur von einem Opfer die Rede, auch hieß es zwischenzeitlich, dass alle Passagiere und Mitglieder überlebt hätten. Mindestens 80 Personen seien aber nahezu unverletzt.

Zur Absturz-Ursache in Amsterdam gibt es noch keine genauen Anhaltspunkte. Die Wetterbedingungen seien sehr gut gewesen, so Sebastian Steinke der Fachzeitschrift "Flug Revue" gegenüber heute.de. Luftfahrtexperten schließen nicht aus, dass der Pilot wegen technischer Probleme auf dem Feld notlanden wollte. Auch Vermutungen, die Unglücksmaschine habe zu wenig Kerosin an Bord gehabt, werden laut.

Bild: Tagesschau

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016