Excite

Umfrage: Wofür sparen die Deutschen?

Sparen ist sicherlich eine gute Sache, nicht umsonst geben Großeltern oder Eltern den einen Euro mehr mit dem Satz "Hier, leg den auf Seite".

Doch wofür sparen die Deutschen eigentlich? Für ein Haus, ein Auto, das Alter oder vielleicht einen ersehnten Urlaub? Die Umfrage zum Sparverhalten der Deutschen des Verbands der Privaten Bausparkassen bringt Licht ins Dunkle. Sie befragten im März 2.000 Bürger über 14 Jahre.

So gaben 63,5% der Bürger bei der Umfrage an, dass sie zuerst für geplante private Investionen sparen würden, womit die Konsumausgaben zum ersten Mal (die Umfrage findet zum 32. Mal statt) an die Spitze des Sparverhaltens der Deutschen steigt. Auf den zweiten Platz mit 61,9% findet sich die Altersvorsorge. Für die Renovierung oder den Erwerb von Wohneigentum wird zu 52,4% gespart und die Kapitalanlage liegt bei 42,9%.

Auf die Frage nach dem künftigen Sparverhalten haben 8,8% der deutschen Befragten angegeben, mehr zu sparen. Im letzten Jahr waren es 6,8%. Künftig weniger sparen wollen 13,1% - letztes Jahr waren es noch 12,8%.

Zum ersten Mal wurde in der Umfrage zum Sparverhalten auch nach den genutzten Anlageformen gefragt. Über die Hälfte (54,4%) nutzt das Sparbuch. Es folgen der Bausparvertrag mit 40,8% sowie die Renten- und Kapitallebensversicherungen mit 38,6%. Ein Drittel lässt das Ersparte einfach auf dem Girokonto. Aktien nutzen nur 17,5%.

Also, weiterhin sparen, man weiß nie wofür es gut ist...

Quelle: Focus
Bild: William Warby (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016