Excite

Unbewusste Emotionen erlebbar

Kann der Mensch bestimmte Emotionen und Gefühle erfahren ohne genau zu wissen, was diese in ihm überhaupt hervorgerufen hat? Sind Gefühlszustände ohne zurückführbaren Grund erlebbar?

Dieser Frage ging nun eine neuerliche Studie aus dem Fachblatt „Psychiological Science“ auf den Grund.

Forscher unterteilten 90 Probanden in drei Gruppen und setzten sie vor einen Computer. Bei dem Erscheinen von Bildern sollten sie so schnell wie möglich bestimmte Knöpfe betätigen. Dabei bekamen aber die drei Gruppen je unterschiedliche Bilder vorgesetzt.

Während die erste Gruppe furchterregende Bilder erhielt und die zweite ekelerregende Bilder, bekam eine dritte Kontrollgruppe neutrale Bilder gezeigt. Die Bilder blitzten dabei allerdings stets nur so kurz auf (40 bis 120 Millisekunden), dass sie nicht bewusst, sondern nur unterschwellig aufgenommen werden konnten.

Bei einem Nachfolgetest sollte nun die anschließende Stimmung der Probanden getestet werden. Diese sollten freiwillig auswählen, ob sie nun an einem Essenstest oder an einem Versuch mit Horrorfilm teilnehmen wollten.

Das Ergebnis fiel eindeutig aus: Hatte ein Proband ekelerregende Bilder gesehen, entschied er sich für den Horrorfilm, wurden die furchterregenden Bilder gesehen, entschied man sich für den Essensversuch. Auf Nachfrage wusste keiner der Probanden aber, warum er sich so entschieden hatte.

Augenscheinlich waren durch den Test mit den Bildern unbewusste Gefühlszustände wie Ekel oder Angst entstanden, die nun direkt Einfluss auf das Entscheidungsverhalten ausübten.

Die Erklärung dazu gab es obendrauf: "Es macht durchaus Sinn, dass Gefühle unterbewusst hervorgerufen werden können", erklärt Achim Stephan von der Universität Osnabrück. Er ergänzte, dass der Mensch in vielen Situationen einfach extrem schnell reagieren müsse, ohne sich die Lage noch lange bewusst zu machen.

Quelle: Stern-Online
Bild: ♫♪iΛ7 m a₫ ♫♪(Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016