Excite

Unfassbar: Justin Bieber sollte ermordet werden

Im November entkam Justin Bieber offenbar knapp dem Tod. Der im Gefängnis sitzende Mörder und Vergewaltiger Dana Martin gab die Ermordung des kanadischen Superstars in Auftrag. Der Inhaftierte vereitelte sie im letzten Moment aber selbst.

Der Plan war an Grausamkeit kaum zu überbieten. Laut dem Nachrichtenportal von gmx sei Dana Martin vonJustin Bieber "besessen" und hat deswegen zwei Killer beauftragt. Dem Kanadier sollte nach einem Konzert im New Yorker Madison Square Garden aufgelauert werden. Die beide Mörder sollten Bieber kastrieren und dann anschließend ermorden. Dass Justin Bieber mit einem Bodyguard unterwegs ist, wurde auch eingeplant. Der sollte ebenfalls ermordet werden.

Bei den beiden Auftragskillern handelt es sich um den entlassenen Sträfling Mark Staake und dessen Neffen Tanner Ruane. Doch bevor die beiden zuschlagen konnten, wusste die Polizei schon bescheid. Denn der Auftraggeber des Mordes selbst hat die Behörden verständigt. Dana Martin meldete den geplanten Mord und sorgte somit dafür, dass er nicht stattfinden konnte. Warum der in Haft sitzende Mörder so handelte, ist bisher nicht klar. Staak und Ruane wurden inzwischen festgenommen. Die Polizei fand einige Waffen in den Wohnungen der beiden Auftragskiller.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016