Excite

Unicef Deutschland ehrt Sängerin Shakira

Wie die Süddeutsche Zeutung Online berichtet, ist Sängerin Shakira für ihr Engagement in Sachen Kinderrechte von UNICEF Deutschland mit einem Ehrenpreis ausgezeichnetworden. Die Sängerin ist seit 2003 Botschafterin der UNICEF und setzte sich auch schon im Vorfeld für Kinderrechte ein.

Die Kolumbianerin gründete die Stiftung Pies Descalzos um in ihrer Heimat Schulprojekte zu etablieren und zu unterstützen. Momentan betreut die Sängerin fünf Schulen in Kolumbien, an denen 2600 Kinder unterrichtet werden. Dabei sind die Projekte so gestaltet, dass neben der Bildung auch die für Verpflegung der Kinder gesorgt wird, so dass auch ärmere Familien ihre Kinder in die Schule schicken.

Sie hat in Lateinamerika auch die Künstlervereinigung ALAS, was für Ámerican Latina en Acción Solidaria steht, gegründet. Mit ALAS setzt sich die Sängerin für frühkindliche Bildung ein. Des Weiteren arbeitet sie mit der Barefoot Foundation zusammen, die international für das Recht auf Bildung kämpft.

Der UNICEF-Ehrenpreis Kinderrechte wurde Shakira in Offenburg verliehen. Die Sängerin war mit ihrem Lebensgefährten Antonio de la Rua angereist und freute sich sehr über die Ehrung: "Ich bin überglücklich. Der Preis wird mir Ansporn sein, weiter für die Rechte der Kinder zu kämpfen."

Derzeit ist Shakira mit ihrer aktuellen Single 'She Wolf' überall zu hören. Das neue Album der Sängerin soll am 9. Oktober in den Läden stehen. Im nächsten Jahr soll es im Rahmen der Tour zum Album auch Konzerte in Deutschland geben. Bis dahin wird Shakira wohl weiter für die Rechte von Kindern kämpfen, wofür sie den Ehrenpreis von UNICEF Deutschland erhalten hat.

Bild: Deutsche UNICEF Homepage

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016