Excite

UNICEF-Foto des Jahres 2014 zeigt die Kinder von Sextouristen

  • DigitalPHOTO / Twitter

Der Preis für das UNICEF-Foto des Jahres 2014 geht an die deutschen Fotografen Insa Hagemann und Stefan Finger, das Duo reiste auf die Philippinen, um das Schicksal der Kinder von Sextouristen zu porträtieren. Besonders ins Auge stach dabei die einjährige Divine, die aufgrund ihres sehr westlichen Aussehens ein Leben lang in dem asiatischen Land stigmatisiert sein wird.

Das kleine Mädchen ist das Kind eines Sextouristen aus Australien, der mit einer philippinischen Prostituierten ungeschützten Verkehr hatte. Ihr westliches Aussehen - die Kleine hat viel hellere Haut als die anderen Kinder - deutet für andere Philippinos deutlich auf den Beruf der Mutter hin. In dem katholischen Land bedeutet dies Ausgrenzung, ihr Leben lang.

Das prämierte Foto zeigt die kleine Divine, wie sie schüchtern und unsicher im Hintergrund steht, während andere Kinder im Vordergrund spielen. Sie wollte mitspielen, aber eines der Kinder machte ihr deutlich, dass sie nicht erwünscht sei. In diesem Moment entstand das Foto von Insa Hagemann und Stefan Finger. Vor zwei Jahren hatte Finger die Idee zu dem Projekt "Wanna have love?", als er für ein anderes Projekt auf den Philippinen war. Dort sah er, wie ein katholischer Pfarrer Kondome an die Prostituierten verteilte.

Jahr für Jahr nutzen Europäer, Australier oder Amerikaner die billigen Flieger auf die Philippinen, um dort billig an Sex zu kommen. Der ein oder andere pfeift dabei auf Verhütung und hinterlässt die Frauen dann schwanger. Das Schicksal der Kinder und der Mütter ist den Sextouristen egal.

UNICEF, das seit 15 Jahren das Foto des Jahres prämiert, nannte als Grund für die Entscheidung, dass das Foto von Insa Hagemann und Stefan Finger zeige, "welchen Weg wir weltweit noch vor uns haben, die Rechte der Kinder zu verwirklichen". Der zweite Platz ging an den deutschen Fotografen Christian Werner für seine Reportage über das Schicksal jesidischer Flüchtlinge im Nordirak. Der Südafrikaner Brent Stirton porträtierte zwei indische Mädchen, die mit einer einfachen, aber für die Eltern trotzdem nicht zu bezahlenden Operation ihr Augenlicht wieder bekamen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016