Excite

Unkontrollierter Absturz von US-Satellit auf Erde steht bevor

Eigentlich hört es sich an wie ein schlechter Scherz, doch ein Witz ist es ganz und gar nicht - am heutigen Freitagabend stürzt der defekte US-Forschungssatellit UARS unkontrolliert auf die Erde. Noch kann selbst die NASA nicht eindeutig sagen, wo der ausrangierte Weltraumschrott von der Größe eines Schulbusses genau landen wird.

Doch sorgen sollen sich die Menschen nicht machen, angeblich liegt das Risiko, von den herabstürzenden Teilen getroffen zu werden bei 0,03 Prozent. Stimmen diese Zahlen, dann wäre es wahrscheinlicher, von einem Blitz getroffen zu werden, doch mulmig kann einem bei der Vorstellung schon zu Mute werden. Immerhin schränkte die NASA wenigstens den Zeitraum des Einschlages ein, zwischen 18 Uhr und 24 Uhr (MEZ) sollte man vielleicht ab und zu mal gen Himmel schauen...

Grund für den unkontrollierten Absturz ist mangelnder Treibstoff des Satelliten. Seit 1991 schwebte das zehn mal drei Meter große Objekt im Weltraum, nun wird es durch fehlenden Antrieb wieder auf die Erde gezogen, die NASA kann nichts dagegen tun. Allerdings ist der Vorgang bereits bekannt, jedes Jahr stürzen ausrangierte Weltraumteile wieder auf die Erde, so groß wie der UARS aber war der Schrott schon lange nicht mehr.

Die NASA rechnet damit, dass große Teile des Satelliten in der Atmosphäre verglühen werden, doch einiges wird von den insgesamt 5,6 Tonnen noch den Weg auf die Erde finden - bis zu 26 Teile sollen dabei auf einer Fläche von 800 Kilometern runter gehen. Man darf also gespannt sein, wo genau die NASA am heutigen Abend ihren Müll letztlich entsorgen wird.

Quelle: Stern.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016