Excite

Unwort des Jahres gekürt

,Die Jury hat gewählt: Das Unwort des Jahres 2007 heißt „Herdprämie“. „Das Wort diffamiert Eltern, insbesondere Frauen, die ihre Kinder zu Hause erziehen“, teilte der Sprecher der sechsköpfigen unabhängigen Jury in Frankfurt, Prof. Horst Dieter Schlosser, in einer Pressemeldung mit. Der Begriff hat sich gegen 968 andere Vorschläge durchgesetzt. Insgesamt waren knapp 1800 Einsendungen eingegangen.

Auf Platz Nummer 2 wählte die Experten-Jury der Frankfurter Universität den Begriff „klimaneutral“ „Kritisiert wird der Versuch, mit diesem Begriff für eine Ausweitung des Flugverkehrs oder eine Steigerung anderer CO2-haltiger Techniken zu werben, ohne dass dabei deutlich wird, wie diese Klimabelastungen "neutralisiert" werden sollen“.

Den dritten Platz nimmt die Formulierung von Kardinal Meisner (Köln) ein, wonach Kunst und Kultur "entartet", wenn ihre religiöse Bindung verloren geht. "Entartete Kunst" war ein NS-Schlüsselbegriff, mit dem missliebige Künstler und ihre Werke diffamiert und "beseitigt" wurden“, so Prof. Horst Dieter Schlosser.

Begründet wurde die Aktion „Unwort des Jahres“ 1991, und findet seitdem jährlich statt. Bürger und Bürgerinnen können dabei „sprachliche Missgriffe“ - die besonders negativ auffallen - aus allen Bereichen der öffentlichen Kommunikation nennen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016