Excite

Urteil im "Mord von Perugia": Amanda Knox von Gericht zu 28 Jahren Haft verurteilt

  • Getty Images

Neuer Urteilsspruch im Mordfall Meredith Kercher: Sechs Jahre nach der Tat wurde die amerikanische Studentin Amanda Knox nun zu 28 Jahren Haft verurteilt, Raffaele Sollecito zu 25 Jahren. Aus Angst vor einer erneuten Haft war Amanda Knox am Donnerstag gar nicht erst nach Florenz gereist, sondern blieb zu Hause in Seattle, USA.

Raffaele Sollecito, ihr früherer italienischer Studienfreund, kam hingegen zu dem Prozess vor dem Berufungsgericht: "Die Leute, die es auf mich abgesehen haben, hätten nicht gedacht, dass ich komme." Zur Urteilsverkündung erschien er aber auch nicht - ob er geahnt hat, wie das Urteil ausfällt?

Wie italienische Medien berichteten, ist Sollecito in der Nacht zu Freitag unweit der slowenisch-österreichischen Grenze aufgegriffen worden. Ob er flüchten wollte ist unklar - sein Pass wurde von der Polizei eingezogen.

Am späten Donnerstagabend ging ein neuer Prozess einer Serie spektakulärer Verfahren gegen die amerikanische Studentin Amanda Knox mit der Verurteilung zu 28 Jahren und sechs Monaten Haft zu Ende. Knox war wegen des Mordes an ihrer Kommilitonin und Mitbewohnerin Meredith Kercher angeklagt. Im Jahr 2007 wurde diese vergewaltigt, mit durchschnittener Kehle und vielen Messerstichen in der gemeinsamen Wohnung aufgefunden.

Der "Mordfall von Perugia" war gekennzeichnet von zahlreichen Ungereimtheiten, widersprüchlichen Aussagen der Angeklagten, Ermittlungspannen, einer schleppenden Suche nach Tatmotiven und nur wenigen, schwachen Indizien. Zwei Richter und sechs Schöffen berieten am gestrigen, letzten Prozesstag elf Stunden lang - am Donnerstagmorgen war sich der Verteidiger der mittlerweile 26-jährigen Amanda Knox noch sicher, dass ihre Unschuld "nun felsenfest" sei und warte ziemlich gelassen auf das Urteil. "Man kann niemanden bestrafen, weil er als wahrscheinlich schuldig angesehen wird."

Das neue Urteil bestätigte hingegen im Wesentlichen das Urteil der ersten Instanz: Knox bekam eine Freiheitsstrafe von 28 Jahren und Raffaele Sollecito wurde zu 25 Jahren verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte 30 Jahre, bzw 26 Jahre Haft gefordert. Auch das neue Urteil ist nicht rechtskräftig, die Verteidiger der zwei Angeklagten haben schon erneut Einspruch erhoben.

Im Dezember 2009 waren Amanda Knox und Raffaele Sollecito erstmals zu 26 beziehungsweise 25 Jahren Haft verurteilt worden und saßen beide im Gefängnis, bis sie im Oktober 2011 in der zweiten Instanz freigesprochen wurden. Im März des vergangenen Jahres hob dann das höchste Gericht in Italien den Freispruch "wegen zahlreicher Widersprüche und offensichtlicher Unstimmigkeiten" wieder auf und ordnete schließlich den vierten Prozess an.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018