Excite

USA-Illinois: Mann erschießt Pfarrer während des Gottesdienstes

Während eines Gottesdienstes in der Ortschaft Maryville im US-amerikanischen Bundesstaat Illinois hat ein 27-jähriger Mann eine Pistole gezogen und auf den Pfarrer geschossen. Blitzartig konnte der Geistliche die ersten vier Schüsse sogar noch mit seiner Bibel abwehren, der Täter aber feuerte weiter und fügte dem Pfarrer schließlich tödliche Verletzungen bei.

Wie heute.de berichtet habe der junge Mann erst ein paar Worte mit dem Geistlichen gewechselt und habe dann sofort das Feuer eröffnet. Er schoss so lange, bis das Magazin leer war. Erst danach konnte er von Gemeindemitgliedern überwältigt werden, zu dem Zeitpunkt hatte dieser bereits ein Messer gezogen.

Wie Polizeisprecher Ralph Timmins erklärte, sei das Motiv des 27-jährigen Mannes bislang völlig unklar. Bei dem Mann handelte es sich wohl um einen Bewohner des Nachbarorts, keiner der Anwesenden kannte ihn. Warum also erschoss er den Pfarrer, der die Gemeinde seit fast 22 Jahren leitete, und der nun eine Frau und zwei Kinder hinterlässt?

In jüngster Zeit war es in den USA mehrfach zu Schießereien in Kirchen gekommen. Mittlerweile haben sich Sicherheitsfirmen in den USA sogar auf die Bewachung von Kirchen spezialisiert. So erschoss im Juli 2008 ein Rechtsextremist zwei Gemeindemitglieder in Tenessee, und im Dezember 2007 tötete ein Mann vier Menschen in einer Kirche in Colorado.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016