Excite

Video brutaler Polizeigewalt in England

Durch ein YouTube-Video gerät die englische Polizei derzeit in heftige Kritik. Der etwas mehr als eine Minute andauernde Clip zeigt einen übertrieben brutalen Übergriff der Gesetzeshüter auf einen wehrlosen Mann. Der Fall wird nun untersucht.

Der Vorfall ereignete sich in der englischen Stadt Nottingham und wurde von einem Beobachter mit einem Handy gefilmt. Zwei Polizisten ringen einen Mann zu Boden und setzen ihn mit einer Taser-Pistole außer Gefecht, obwohl er sich nicht zur Wehr setzt. Später kommen zwei weitere Polizisten dazu und schlagen ihm mehrfach auf dem Hinterkopf, eine schaulustige Menge steht geschockt daneben. Die Taser der britischen Polizei schießen Elektroschocks von 50.000 Volt durch den Körper der Betroffenen.

- Hier das schockierende Video

Laut dem "Guardian" wurde der 40-jährige Mann wegen schwerer Körperverletzung gesucht, das alleine gibt der englischen Polizei allerdings keine Rechtfertigung für ein derart brutales Verhalten. Das Video gelangte an den Radiosender "Trent FM" und wurde inzwischen rund 90.000 mal auf YouTube gesehen. Schnell gingen Anrufe von Menschenrechtsorganisationen bei der unabhängigen Kommission für Beschwerden über die Polizei ein (IPCC). Es wird gefordert, dass der Fall genauer untersucht und der allgemeine polizeiliche Umgang mit Taser-Pistolen überprüft und in Frage gestellt wird.

In einer offiziellen Stellungnahme äußerte ein Polizeisprecher: "Wir verstehen, dass einige Bürger von diesen Aufnahmen schockiert sind. Das öffentliche Vertrauen und die Zuversicht sind sehr wichtig für uns, deshalb haben wir diesen Fall für eine unabhängige Untersuchung an die IPCC weitergeleitet." Offiziell wurde bis dahin nicht mal eine Beschwerde eingereicht, aber die englische Polizei sieht sich nach der Veröffentlichung des umstrittenen Videos sicherlich unter Zugzwang.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016