Excite

Wächst die Ozonschicht dank FCKW-Verbot wieder?

Etwas mehr als 20 Jahre nach dem EU weit FCKW verboten wurde, scheint sich die Ozonschicht der Erde langsam zu erholen. Das zumindest wollen Wissenschaftler der ETH Zürich festgestellt haben. Erstmals seit der Messung des Ozongehalts, so die Studie, sei die Verteilung des Ozon nicht auf die üblichen, durch Luftströmungen zurückzuführenden Schwankungen zu erklären. Über der Nordhalbkugel habe sich die Ozon-Schicht wieder verdichtet, ein Fünftel des Schwundes sei schon wieder wettgemacht. Trotz dieses Erfolgs, den die Wissenschaftler auf das Verbot der Treibhausgas zurückführen, sei mit einer vollständigen Erholung der Ozonschicht erst 2100 zu rechnen.

FCKW wurde in der EU am 2.3.1989 verboten. Das Gas wurde in Spraydosen als Treibgas eingesetzt und kam in der Kühlmittelindustrie bei Kühlschränken und Tiefkühltruhen zum Einsatz. Dieses Jahr müssen auch die Entwicklungsländer die Neuproduktion von FCKW endgültig einstellen. Trotz des verbots der Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) sind die momentan zur Verwendung kommenden Ersatzstoffe 1500mal klimaschädigender als Co2. Greenpeace warnt zudem davor, dass erst ein Drittel des FCKW durch Ersatzstoffe ersetzt wurden. Die jetzt festgestellte Erholung der Ozonschicht ist zwar ein kleiner Erfolg, sollte die Menschheit trotzdem nicht in Sicherheit wiegen.

Bild: joujou/pixelio.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016