Excite

Waffen-BH: Lady Gaga provoziert und erntet Kritik

Entweder man mag sie, oder man mag sie nicht: In den Vereinigten Staaten wird derzeit heiß über Waffen diskutiert und Lady Gaga tritt derweil in einem Waffen-BH auf. Die Pop Diva, die nach eigenen Aussagen "das Musikbusiness revolutionieren möchte", ist in der Vergangenheit mit ihren bizarren Outfits immer wieder auf geschmackliche Grenzen gestoßen. Ob Fleischkostüm oder Funken sprühende Corsagen - auffallen will sie und zwar um jeden Preis. Sie provoziert gern mit ihrer durchgeknallten und extravaganten Mode. Nun ging der Schuss aber in die falsche Richtung und sie stößt auf erhebliche Kritik.

Provokant oder total daneben?

Der Büstenhalter und Stein des Anstoßes ist ausgestattet mit Maschinenpistolen. Die 26-Jährige trug das Stück in den vergangenen Tagen bei diversen Konzerten im Nordwesten der USA und in Kanada, so berichten US-Medien.

Trug sie ihn trotz oder wegen der Diskussionen um die Waffengewalt in Amerika? In sämtlichen Internetforen und in Fernsehkommentaren wurde der Waffen-BH jedenfalls herb kritisiert. Es hieß "geschmacklos" und "unangebracht" sei das Stück.

Mit einem ähnlichen BH trat die Popsängerin aber schon einmal vor ein paar Jahren auf. Im Jahr 2010 hatte sich Lady Gaga von Starfotograf Terry Richardson für das für das amerikanische "Rolling Stone Magazin" ablichten lassen. Damals hatte sie den gleichen Waffentyp vor den Brüsten, den der Schütze beim Schulmassaker von Newtown im letzten Dezember verwendet hatte.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016