Excite

Was passiert in in Venezuela? Ein Überblick über die Proteste

  • Scoobay / Flickr

Was passiert in in Venezuela? Seit Anfang Februar, vielleicht sogar Ende Januar diesen Jahres gehen die Menschen in Venezuela auf die Straßen, um gegen die Regierung zu protestieren.Viel mehr lässt sich dazu nur schwer sagen, denn fast alles ist umstritten: Wer protestiert und welche Seite Gewalttaten beginnt – da hat die offizielle Regierung eine andere Darstellungsweise als die Protestierenden.

Ursprünglich gingen vor allem einige Studenten auf die Straße, um gegen die Mängel in Venezuela zu protestieren: Nicht genügend Grundnahrungsmittel aber vor allem auch wenig Perspekte, Korruption in der Regierung und an allen behördlichen Punkten waren die vorwiegend angeprangerten Probleme.

Später wurden die Proteste größer und es gab wiederum Gegendemonstrationen, bei denen die beiden Seiten ihre Positionen darstellen und es immer wieder zu schrecklicher Gewalt kommt: Sicherheitskräfte oder auch nicht zu identifizierende Bewaffnete auf Motorrädern fahren an den Mengen vorbei und erschießen Demonstranten. Die Polizei wirft mit Tränengasbehältern – die Demonstranten werfen die Behälter zurück.

Auf der einen Seite steht die Regierung, der Präsident Maduro. Er löste Hugo Chávez ab, der als Revolutionsführer die Armen des Landes in den Fokus seiner Regierung gestellt hatte: die sozialistische Regierung kümmert sich in Sozialprogrammen sehr um die Ärmsten, aber scheitert an anderen Problemen: Inflation, Korruption und Gewalt der Sicherheitskräfte.

Auf der anderen Seite steht beispielsweise der Oppositionsführer López, der sich als Märtyrer in Szene setzt und durch starke Auftritte in den Medien für mehr Aufmerksamkeit für die Gegenseite sorgt.

Beide Gruppen haben mittlerweile Teile der Gesellschaft für sich zu gewinnen versucht: Frauenproteste – von beiden Seiten – gegen die Gewalt und Rentner, die für die Regierung auf die Straße gehen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016