Excite

Wegen Erdbeben in Chile: Die Tage werden kürzer

Es war eins der stärksten Erdbeben der letzten Jahrzehnte und die Katastrophe in Chile hat nun Auswirkungen auf die gesamte Erdkugel: Denn durch das starke Beben hat sich die Erdachse um acht Zentimeter verschoben und dadurch verkürzen sich nun die Tage auf unserem Planeten.

Die Erde dreht sich durch die Verschiebung der Erdachse nun etwas schneller. Und aus diesem Grund sind in Zukunft die Tage kürzer, haben amerikanische Wissenschaftler laut sueddeutsche.de berechnet. Der Mensch wird diese Auswirkungen aber nicht wahrnehmen. Denn die Verkürzung beträgt eine Millionstel Sekunde.

Laut NASA sind die Veränderungen durch das Erdbeben in Chile, das eine Stärke von 8,8 auf der Richterskala erreichte, nun permanent. Wir können uns auf kürzere Tage einstellen. Allerdings sind die Auswirkungen so minimal, dass Wissenschafter sie noch nicht mal exakt messen können.

Derweil berichtet sueddeutsche.de, dass mit Spätfolgen des Erdbebens gerechnet werden muss. Vulkane könnten in den chilenischen und argentinischen Anden ausbrechen. Außerdem warnen US-Wisssenschaftler vor einem 'Mega-Erdbeben', das im Nordwesten der USA ausbrechen könnte. Seattle, Portland und Vancouver sind die Gefahrenstädte. Laut den Wissenschaftlern sei es keine Frage, ob das Beben ausbricht, sondern wann. Kürzere Tage, Verschiebung der Erdachse, ausbrechende Vulkane, Mega-Beben in den USA: Das Erdbeben in Chile hat verheerende Folgen für die Erdbevölkerung.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016