Excite

Wetterprognose: Es werden wohl stürmische Weihnachten

Wie wird das Wetter an Weihnachten 2013? Nun, für alle Menschen, denen eine weiße Weihnacht sehr wichtig ist, hat der Deutsche Wetterdienst keine guten Nachtrichten, denn die Wetterprognose für Weihnachten 2013 sagt vorher, dass es wohl keinen Schnee geben wird, dafür aber jede Menge Wind und Sturm. Schuld daran ist ein Tiefdruckzentrum über Island.

Dieses Tiefdruckgebiet befindet sich auf dem Weg nach Slandiavien und sorgt in Deutschland für eine "problematische Wetterlage", wie es der Wetterdienst ausdrückt. Die Randtiefgebiete werden als Sturm dargestellt, das bedeutet, dass es über die Feiertage ordentlich winden könnte. Von Geschwindigkeiten von 50 bis 120 Stundenkilometern ist die Rede. Wäre ja nicht der erste Sturm in diesem Winter.

Dazu könnte es am ersten und am zweiten Weihnachtsfeiertag zu Graupel- und Schneeschauern kommen. Die Temperaturen bleiben dabei immer knapp über dem Gefrierpunkt, so dass mit Schnee nicht zu rechnen ist. Am Heiligabend schwankt das Thermometer zwischen 0 und 6 Grad, am ersten Feiertag zwischen einem und zehn Grad. Lediglich am zweiten Feiertag geht es kurzzeitig runter bis -2 Grad, dann aber auch wieder hoch auf zehn Grad.

Alles in allem wird das Wetter an Weihnachten als nasskaltes Schmuddelwetter bezeichnet. Das ist nicht besonders schön, Weihnachtsstimmung kommt so sicherlich nicht auf. Also muss jeder das Beste draus machen und sich schöne Tage in den eigenen vier Wänden machen. Der Wettergott spielt dieses Jahr jedenfalls nicht mit.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016